erweiterte Suche

Frau Weidel und die Möglichkeitsform

Ihre Überschrift heißt „Weidel ließ Asylbewerberin für sich arbeiten“. Mit journalistischer Sorgfalt hat dies sehr wenig zu tun. Im Text wird aus dem Fakt wahrheitsgemäßer eine Möglichkeit formuliert. Mit vollem Recht kreiden Sie „Asylkritikern“ an, wenn diese aus Vermutungen Fakten formulieren. Leider arbeiten sie hier nicht anders. MfG, Jonas Weiß weiter

SZ-Exklusiv

Willy Brandt tritt in die SPD ein

Nürnberg. Drei Tage vor der Bundestagswahl ist Willy Brandt in die SPD eingetreten: Die Nürnberger Sozialdemokraten nahmen einen 23 Jahre alten Mann auf, der denselben Namen wie der vierte Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland hat. weiter

SZ-Exklusiv

1 000 Wohnungen für die Innenstadt

Dresden. Bis 2019 wächst das Angebot an neuen Wohnungen in der Innenstadt deutlich. Dafür sorgen mehrere Großbauprojekte, die das Bild des Postplatzes schon jetzt neu prägen. Allein rund 240 Wohnungen schafft die CG-Gruppe in der historischen Oberpostdirektion an der Ecke Marienstraße/Annenstraße. weiter

SZ-Exklusiv

Bundesweite Stadionverbote für Fußballfans zulässig

Frankfurt/Main. Wenn die Gefahr besteht, dass Fußballfans Spiele stören werden, sind bundesweite Stadionverbote grundsätzlich rechtmäßig. Das hat das Oberlandesgericht Frankfurt/Main (OLG) mit einem am Donnerstag veröffentlichten Urteil bekräftigt. weiter

SZ-Exklusiv

Giftpapiere im Verkauf

Dresden. Das sächsische Finanzministerium hat seine Strategie im Umgang mit den verlustreichen Kreditderivaten der früheren Landesbank geändert. Seit dieser Woche würden die restlichen Wertpapiere auf dem Markt verkauft, sagte Ministeriumssprecher Stefan Gößl. weiter