erweiterte Suche
Amokläufer ein Rechtsextremist?

Amokläufer ein Rechtsextremist?

Der Münchner Amok-Schütze war nicht nur süchtig nach Counterstrike. Er verehrte auch den norwegischen Rechtsextremen und Attentäter Breivik. Der 18-Jährige könnte selbst auch rechtsextrem gewesen sein. weiter

Fast 16000 Festnahmen in der Türkei

Fast 16 000 Festnahmen in der Türkei

In gut zehn Tagen nach dem gescheiterten Putsch in der Türkei sind Tausende Menschen festgenommen worden. Neben Militärs und Richtern trifft es auch Journalisten und Medienmitarbeiter. weiter

Ansbach-Täter wurde beeinflusst

Ansbach-Täter wurde beeinflusst

Nach dem Bombenanschlag konzentrieren sich die Ermittlungen auch darauf, ob der Attentäter im Auftrag des IS handelte. Das ist nach wie vor unklar. Aber er stand mit irgendjemandem in Kontakt. weiter

Schlappe für NPD im Streit um Geld

Schlappe für NPD im Streit um Geld

Finanzprobleme hat die NPD seit längerem. Im Verbotsverfahren steht den Rechtsextremen aber nun offensichtlich das Wasser bis zum Hals. Ein Eilantrag lässt erahnen, wie verzweifelt die Lage ist. weiter

Dauerthema Einheits-Abi

Dauerthema Einheits-Abi

Das einheitliche deutsche Abitur liegt in weiter Ferne. Immerhin wird es 2017 einen gemeinsamen Aufgabenpool der Länder geben. Zu wenig, sagt der Chef der Gymnasiallehrergewerkschaft. weiter

Populisten attackieren Merkel

Populisten attackieren Merkel

Ob Geert Wilders, der Front National oder FPÖ-Chef Strache: Für sie steht fest, wer Schuld ist an der jüngsten Gewaltwelle in Deutschland. Und sie sind nicht die Einzigen in Europa. weiter

Der unverstandene Papst

Der unverstandene Papst

Auf den Straßen Krakaus ist die Freude auf Franziskus spürbar. Doch die nationalkonservative Regierung kommt mit einigen Positionen nicht klar. weiter

Experten mahnen zu Mäßigung
Anti-Terror-Kampf

Experten mahnen zu Mäßigung

Nach den Anschlägen in Deutschland pocht besonders die CSU auf scharfe Maßnahmen gegen Terror. Doch Experten warnen vor Hast und Überreaktionen. weiter

Mensch Clinton

Mensch Clinton

Hillary Clinton ist eine kühle Rechnerin. Zu kühl, vielleicht. Auch bei einem wohl inszenierten Parteitag in Philadelphia. Ihr scheint das emotionale Moment zu fehlen. Gut drei Monate hat sie noch Zeit. weiter