erweiterte Suche

Siemens streicht tausende Jobs

Siemens streicht tausende Jobs

Der Technologiekonzern streicht wegen Problemen mit schwächelnden Geschäftsfeldern weltweit insgesamt 13 100 Arbeitsplätze, davon 5100 in Deutschland. weiter

Erfolgreich umgesattelt
SZ-Exklusiv

Erfolgreich umgesattelt

Nachfolger für Unternehmen sind nicht immer leicht zu finden. Aber es gibt glückliche Beispiele. Der „Sächsische Meilenstein“ prämiert sie. weiter

Da fliegen die Fetzen

Da fliegen die Fetzen

Markenhersteller wie Hugo Boss oder Gerry Weber umgehen Boutiquen und Modehäuser und verkaufen selbst. Die Händler wehren sich jetzt. weiter

Nintendo schafft schwarze Zahlen

Nintendo schafft schwarze Zahlen

Dank eines schwachen Yen zeigt der japanische Spiele-Anbieter wieder Stärke beim Jahresgewinn. Die Erfinder von „Super Mario“ experimentieren zukünftig mit Smartphones und wagen sich ins Geschäft mit Vergnügungsparks. weiter

„Geschenktes Konjunkturprogramm“

„Geschenktes Konjunkturprogramm“

Konjunkturforscher schrauben ihre Prognosen nach oben. Deutsche Konzerne blicken nach einem schwungvollen Start ins Jahr 2015 zuversichtlicher in die Zukunft. Der Optimismus hat vor allem einen Grund. weiter

SZ-Exklusiv

Wirtschaftsminister startet Asien-Tour

Dresden. Seine erste Auslandsreise als Wirtschaftsminister führt SPD-Politiker Martin Dulig in der nächsten Woche nach Asien. Sachsens stellvertretender Ministerpräsident wird dann neben Südkorea auch China besuchen. weiter

SZ-Exklusiv

Weltweite Bestellungen für Mini-Kraftwerk

Dresden. Ezelleron-Gründer Sascha Kühn ist von der Resonanz begeistert. Im Januar hatte er sein Mini-Kraftwerk für die Hosentasche auf einer US-amerikanischen Crowdfunding-Plattform vorgestellt. Innerhalb... weiter

Prozess gegen Deutsche-Bank-Manager verzögert sich

Der Co-Chef der Deutschen Bank Jürgen Fitschen sowie vier Ex-Manager stehen in München vor Gericht, weil sie vor vier Jahren in einem Prozess um Schadenersatzforderungen für die Pleite des Medienkonzerns Kirch gelogen haben sollen. weiter

VW versucht den Neustart

VW versucht den Neustart

Eine drei Wochen lange Führungskrise liegt hinter Volkswagen. Bei der Hauptversammlung fehlt der Verlierer des Machtkampfs, Ex-Chefaufseher Piëch - ein ungewohntes Bild. Die Gewinner würdigen seine Verdienste. weiter

Infineon wächst kräftig

Die Geschäfte des Chipherstellers Infineon laufen auf Hochtouren. Die Münchner profitieren auch von der Euro-Schwäche und einer milliardenschweren Übernahme in den USA. weiter