erweiterte Suche

Schmutzige Geschäfte im Profifußball

Schmutzige Geschäfte im Profifußball

Das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ hat geheime Dokumente zu Geldgeschäften im europäischen Fußball ausgewertet. So geht es unter anderem um die Steuerpraxis europäischer Topfußballer. weiter

Erst Held, dann Buhmann
SZ-Exklusiv

Erst Held, dann Buhmann

Marco Vorbeck erzielt beide Tore bei Dynamos Sieg über die Münchner „Löwen“ – doch die Freude währt nicht lange. weiter

Bob allein zu Haus

Bob allein zu Haus

Erstmals fahren die Deutschen zweigleisig – und offiziell mit Schlitten aus Österreich. Das ist nicht das einzige Novum. weiter

Abgefahren

Abgefahren

Nico Rosberg schockt die Formel-1-Welt. Der Champion beendet seine Karriere nur fünf Tage nach seinem WM-Triumph. Mercedes ist verblüfft und steht vor einer schwierigen Nachfolger-Suche. weiter

Nur Graf in Biathlon-Top-Ten

Nur Graf in Biathlon-Top-Ten

Das hatten sich die deutschen Biathleten ganz anders vorgestellt. Im Auftakt-Einzel war das Sextett um Simon Schempp am Schießstand nicht treffsicher. Den Sieg über die 20 km in Östersund holte sich ein alter Bekannter. weiter

Wieder vorn

Die Bayern erobern die Führung in der Fußball-Bundesliga zurück – mindestens für einen Tag. weiter

Meine Familie gibt mir Kraft

Meine Familie gibt mir Kraft

Der Sommer ist für Francesco Friedrich perfekt gelaufen: Erst wird er Vater, dann wird das neue Haus in Pirna fertig und dann verläuft die Saisonvorbereitung auch noch verletzungsfrei. Gute Vorzeichen für diesen Winter? weiter

Wie der Vater so der Sohn

Wie der Vater so der Sohn

Real Madrid feiert einen neuen Fußball-Helden: Nach dem gelungenen Debüt von Zinédine Zidanes ältestem Sohn Enzo geraten spanischen Medien ins Schwärmen. weiter

Prokop ist bereit

Prokop ist bereit

Christian Prokop steht - wie Dagur Sigurdsson - für attraktiven Handball und die Entwicklung junger Spieler. Nun geht das Tauziehen um ihn los. Leipzig fordert vom DHB finanziellen Ausgleich. weiter

Carlsen verteidigt den Titel

Carlsen verteidigt den Titel

Ein besseres Geschenk hätte sich Magnus Carlsen zum Geburtstag nicht machen können. Der Schach-Weltmeister spielte am Finaltag in New York groß auf und sicherte sich erneut die WM-Krone. weiter