erweiterte Suche

Friedrichstadt brummt

stadt brummt

Im wachsenden Dresden wird das einstige Schmuddelviertel zum Quartier mit dem größten Zulauf. Die steigende Zahl an Zugezogenen vergrößert den Bedarf an neuen Schulen, Kitas und Wohnungen. weiter

r kann kommen

Der Winter kann kommen

Ukrainer können aufatmen: Ihre Regierung hat sich mit Moskau auf Gaslieferungen für die kalten Monate geeinigt. Das ist auch für die Menschen in Europa wichtig. weiter

d billiger
sz-exklusiv

Strom wird billiger

Viele sächsische Stadtwerke senken den Preis zum Januar. Doch Ostdeutschlands größter Versorger nutzt einen Trick. weiter

licke in der Festung

Neue Einblicke in der Festung

Eine aufwendige und vom Freistaat Sachsen mit über zehn Millionen Euro unterstützte Sanierung in Königstein sind abgeschlossen. Nun können Besucher der Festung die Neuerungen erstmals besichtigen. weiter

a ye!“

„Ali, boma ye!“

Vor 40 Jahren blickte die ganze Welt für eine Nacht auf Kinshasa zum „Rumble in the Jungle“. Boxlegende Muhammad Ali erkämpfte sich dabei einen seiner größten Siege. Gegner war der als unschlagbar geltende George Foreman. weiter

begeistert vom Traumlos

Dresdner begeistert vom Traumlos

Die Freude bei Dynamo Dresden ist nach der Auslosung zum Achtelfinale im DFB-Pokal gegen Borussia Dortmund riesengroß. Diese Paarung lieferte in der Vergangenheit allerdings mehrfach negative Schlagzeilen. weiter

l: Abschied von der Lausitz?

Vattenfall: Abschied von der Lausitz?

Schock für die Braunkohle-Befürworter in der Lausitz: Vattenfall macht ernst und prüft den Verkauf der Sparte in Deutschland. Schwedens neue Regierung hatte den Stopp angekündigt und damit Unmut auf sich gezogen. weiter

Kinnhaken und Klamauk

Mehr als Kinnhaken und Klamauk

Die Haudrauf-Filme mit seinem Kumpel Terence Hill haben ihn weltberühmt gemacht. Doch Bud Spencer, der am Freitag seinen 85. Geburtstag feiert, hat so einiges mehr erlebt. weiter

ter explodiert beim Start

Raumfrachter explodiert beim Start

Astronaut Alexander Gerst und seine fünf Kollegen auf der ISS warten auf Lebensmittel und anderen Nachschub. Doch der US-Raumfrachter „Cygnus“ geht beim Start in Flammen auf. Besser machen es die Russen. weiter