erweiterte Suche
e für schnelle Ebola-Hilfe

Luftbrücke für schnelle Ebola-Hilfe

Die Bundesregierung hat die Hilfe für die Ebola-Gebiete schon mehrfach aufgestockt. Jetzt wird über einen Einsatz der Bundeswehr in Westafrika nachgedacht - allerdings nicht für den Aufbau von Krankenstationen. weiter

CDU sucht sich Partner

Sachsens CDU sucht sich Partner

Die sächsische CDU ist eigentlich in einer komfortablen Situation. Zur Regierungsbildung kommen nach der Landtagswahl sowohl SPD als auch Grüne infrage. Aber wer ist der bessere Partner? weiter

 Bock auf 1. Liga“

„Ich habe Bock auf 1. Liga“

Aus der fünften in die erste Liga in drei Monaten: HSV-Trainer Josef „Joe“ Zinnbauer macht einen rasanten Karrieresprung. Der Verein hält sich zwar weitert Optionen offen, doch der 44-Jährige will seine Chance nutzen. weiter

prügelnden Stars

Liga der prügelnden Stars

Vor Saisonbeginn prahlte die NFL, den härtesten Strafenkatalog für häusliche Gewalt zu haben. Nur mit der Umsetzung scheint sich die Liga schwer zu tun. Nach der jüngsten Skandalwelle fordern Sponsoren Konsequenz. weiter

t Millionen Minus

Mifa macht Millionen Minus

Der Sangerhäuser Fahrradbauer steckt tief im Bilanzloch. Für das vergangene Geschäftsjahr verbucht Mifa 13,2 Millionen Euro Verlust. Das Unternehmen steht nun vor einer massiven Umstrukturierung. weiter

kt in der Smartphone-Falle

Sony steckt in der Smartphone-Falle

Sony hat eine neue Baustelle. Kaum trägt die jahrelange Sanierung der Elektronik-Sparte Früchte, schon wird das Smartphone-Geschäft zum nächsten Problemfall. Der Druck auf Konzernchef Kazuo Hirai steigt. weiter

igfliege bedroht Rotweine

Kirschessigfliege bedroht Rotweine

Die Weinlese in Deutschland ist im vollen Gang. Doch ein neuer Schädling ärgert die Winzer: Die kleine Fliege aus Asien wird Gewinne schmälern. Dass sie sich so massiv verbreitet, überrascht nicht nur die Weinbauern. weiter

en ab 2017 wieder ins All

USA fliegen ab 2017 wieder ins All

Seit Jahren war die Abhängigkeit von Russland der US-Raumfahrtbehörde Nasa ein Dorn im Auge. Daher soll die bemannte Raumfahrt nach Amerika zurückkehren. Aufträge für Shuttles sind schon verteilt. weiter