erweiterte Suche
ns lebt nicht mehr

Udo Jürgens lebt nicht mehr

Bilanz eines großen Entertainers: mehr als 1 000 Songs. Mehr als 100 Millionen verkaufte Platten. Mehr als ein halbes Jahrhundert auf der Bühne. Merci, Udo Jürgens. Für schöne Stunden und tolle Songs. weiter

Gegner rufen zum Protest

„Pegida“-Gegner rufen zum Protest

Vor einer Woche mobilisierte „Pegida“ in Dresden 15 000 Anhänger. Nun wollen die Islamkritiker Weihnachtslieder vor der Semperoper singen. Bürger wollen dagegen ein Zeichen setzen, aber nicht nur in Dresden. weiter

m Zweig

Schnaps am Zweig

Prominente Dresdner schmücken auf dem Striezelmarkt Tannen für den guten Zweck. Ein Christbaum wird dabei selbst zum Star. weiter

 
t das Görlitzer Kaufhaus?
„Aus meiner Sicht“

Wer rettet das Görlitzer Kaufhaus?

Nach dem Interview mit der SZ hat Investor Winfried Stöcker den Anfang vom Ende seines eigenen Kaufhaus-Traumes eingeleitet. Die Görlitzer müssen sich jetzt eine Gewissenfrage stellen, findet SZ-Redakteur Frank Seibel. weiter

 droht mit Angriff auf USA

Nordkorea droht mit Angriff auf USA

Die Cyber-Attacke auf Sony Pictures erreicht eine neue Stufe. Nach Anschuldigungen des FBI, das Nordkorea verantwortlich ist, droht das kommunistische Land jetzt mit einer Offensive gegen die gesamten USA. weiter

ntrollen in Frankfurt

Lasche Kontrollen in Frankfurt

Wie sicher sind Flugzeuge vor Terroranschlägen? Nicht sehr. Die Vorwürfe klingen dramatisch: Prüfer haben häufig Waffen durch Kontrollen des Frankfurter Flughafens geschmuggelt. Jetzt reagiert die Bundespolizei. weiter

urteilt Polizistenmorde

Obama verurteilt Polizistenmorde

Ein 28-jähriger Afroamerikaner erschießt in New York kaltblütig zwei Polizisten. Präsident Obama verurteilte den Angriff scharf. Wollte der Mann Vergeltung üben für Opfer von Polizeigewalt? weiter

ige Werte zum Winteranfang

Zweistellige Werte zum Winteranfang

Vom Winter ist zum astronomischen Winteranfang nichts zu spüren. Mit zwölf bis 15 Grad fällt der Start in die Weihnachtswoche ungewöhnlich warm aus. Schuld ist die Lücke zwischen einem Sturmtief und einem Hoch. weiter

äft mit dem Nickerchen

Das Geschäft mit dem Nickerchen

Mittagspause. In die Kantine gehen? Einen Kaffee trinken? Etwas frische Luft schnappen? Wer aus dem Büro kommt, kann sich neuerdings in Berlin auch eine Runde aufs Ohr legen - im Schlummer-Studio „Nickerchen“. weiter

 ist das „Supertalent“

Dragqueen ist das „Supertalent“

Beim „Supertalent“ gibt es diesmal einen Kandidaten, über den Dieter Bohlen sagt: „Er hat mich wirklich sehr, sehr zufrieden gemacht in meinem Herzen.“ Es wird dann aber der, dem Co-Juror Guido Maria Kretschmer zu Füßen liegt. weiter

es Talent
sz-exklusiv

Verstecktes Talent

Der DSC verabschiedet sich mit elftem Bundesligasieg in die Weihnachtspause – und der Co-Trainer mit einer Tanzeinlage. weiter

rlegt, Freiburg geschockt

Hertha zerlegt, Freiburg geschockt

Es war der höchste Sieg in der Bundesligageschichte von 1899 Hoffenheim. Der 5:0-Kantersieg bei Hertha BSC entfacht die Sorgen vor dem Abstieg in der Hauptstadt neu. Dabei überwintert Freiburg auf dem letzten Tabellenplatz. weiter

nicht mehr gewinnen

Aue kann nicht mehr gewinnen

Trotz personeller Probleme spielt Erzgebirge Aue stark. Doch die schwache Chancenverwertung und ein Fehler in der Schlussminute vermasseln den Sieg. Nun gehen die Auer als Tabellenletzter in die Winterpause. weiter

oll ganz sicher stehen

„David“ soll ganz sicher stehen

Erdstöße sind in Italien nicht selten. Um sie zu schützen wird jetzt eine der weltbekanntesten Skulpturen - Michelangelos „David“ in Florenz - umgebaut. Sein Sockel soll erdbebensicher werden. weiter

se bei Amazon

Streikpause bei Amazon

Von außen wird Amazon bestreikt, doch in den Hallen arbeitet der Versandriese unbeirrt weiter. Am wichtigen letzten Sonntag vor Weihnachten setzt die Gewerkschaft Verdi ihren Ausstand aus - aber nur vorübergehend. weiter

re, leere Mägen

Leere Meere, leere Mägen

Lange galt Ghanas Küste als eines der fischreichsten Gewässer Afrikas. Jetzt muss das Land die eiweißreiche Nahrung aus dem Ausland importieren. Internationale Unternehmen fischen die Meere vor Westafrika leer. weiter

Sicherheitslücke in Mobilfunk-Netz

Während die Verschlüsselung im alten GSM-Mobilfunknetz als löchrig galt, wurde dem neueren UMTS-Datenfunk vertraut. Jetzt entdecken IT-Experten aber eine Schwachstelle, die die gesamte Industrie betrifft. Deutsche Netzbetreiber stopfen die Lücke. weiter

Sicherheitslücke in Mobilfunk-Netz entdeckt

Während die Verschlüsselung im alten GSM-Mobilfunknetz schon lange als löchrig galt, wurde dem neueren UMTS-Datenfunk bisher vertraut. Jetzt entdecken IT-Experten aber eine Schwachstelle, die die gesamte Industrie betrifft. Deutsche Netzbetreiber stopfen die Lücke. weiter