erweiterte Suche



cht beim ADAC-Fahrradtest

Schlusslicht beim ADAC-Fahrradtest

Umwelt schonen, Gesundheit fördern, Staus umgehen: Viele steigen im Stadtverkehr aufs Fahrrad um. Doch in den Metropolen könnte die Fahrradfreundlichkeit besser sein, sagt ein ADAC-Test. Vor allem in Dresden. weiter

ich her?
sz-exklusiv

Wo komm’ ich her?

Einige Fragen ihres Lebens wird Maria vielleicht nie beantworten können. Deshalb sucht sie ihren leiblichen Vater. Von ihm weiß die 19-Jährige nur eines: Er war ein anonymer Samenspender im Dresdner Uniklinikum. weiter

 Ausblick
sz-exklusiv

Verbauter Ausblick

Ein moderner Neubau in den Radebeuler Weinbergen verärgert Anwohner. Aber es gibt auch Zustimmung. weiter

eden angeblich Syrien-Bündnis

USA schmieden angeblich Syrien-Bündnis

Die Sorge vor der Terrormiliz IS wird größer. Nach einem Zeitungsbericht arbeiten die USA an einem internationalen Militärbündnis für einen Syrien-Einsatz. Deutschland wäre nicht dabei. weiter

n der Ost-Länder

Die Sorgen der Ost-Länder

Einige Milliarden Euro erhält Ostdeutschland über die komplizierten Ausgleichssysteme von Bund und Ländern - pro Jahr. Bei der umkämpften Finanzreform könnte der Osten der Verlierer sein, fürchten Finanzminister. weiter

r Woche

Bilder der Woche

Rasante Pferde, durchs Moor tauchende Menschen, regennasse Tänzerinnen, ein echter Feuerspucker oder fruchtige Sportler - die spannendsten Momente abseits der Schlagzeilen sehen Sie hier.

tausende Ebola-Opfer?

Bald Zehntausende Ebola-Opfer?

Die Ebola-Epidemie breitet sich immer schneller aus. Die WHO zeichnet ein dramatisches Szenario: Mehr als 20.000 Menschen könnten sich in den nächsten Monaten mit dem lebensgefährlichen Erreger anstecken. weiter

hrerin vor Gericht

Geisterfahrerin vor Gericht

Für einen Geisterfahrer-Unfall mit drei Toten auf der Autobahn 1 muss sich eine Falschfahrerin seit Donnerstag vor dem Landgericht Trier verantworten. weiter

sches Ende
sz-exklusiv

Ein tragisches Ende

Die Leiche des Weltklasse-Hindernisläufers Hermann Buhl wurde identifiziert. Sein Tod in den Bergen bleibt rätselhaft. weiter

nach Pokalhoch
sz-exklusiv

Ligatief nach Pokalhoch

Dynamo verliert zwei Spiele hintereinander und landet hart im Drittliga-Alltag. Die Anfangseuphorie ist einer Ernüchterung gewichen. weiter

s Krim-Gold

Streit ums Krim-Gold

Der Schatz von der Krim war der Stolz eines Amsterdamer Museums. Doch nun ist er ein Alptraum. 2.000 Jahre alten Kostbarkeiten geraten in die Mühlen des Ukraine-Konflikts. weiter

ar-Kandidat

Unser Oscar-Kandidat

Die erste Hürde ist genommen: Das Kino-Epos „Die geliebten Schwestern“ von Dominik Graf ist deutscher Oscar-Anwärter. Der Film handelt von Friedrich Schillers Liebe zu zwei Frauen. weiter

dra gestorben

Benno Pludra gestorben

Über ein halbes Jahrhundert lang zählte Pludra zu den meistgelesenen Schriftstellern der deutschen Kinderliteratur. Er starb in der Nacht zum Mittwoch in Potsdam. weiter

Snapchat ist zehn Milliarden Dollar wert

Als der Fotodienst Snapchat ein Kaufangebot von Facebook ausschlugen, dachten viele, die jungen Gründer hätten sich verpokert. Doch bewerten Investoren die App über drei Mal höher als die damals kolportieren drei Milliarden Dollar. weiter

Fünf spannende Spiele für 2015

Action, tolle Grafik und eine innovative Spielidee? Das sind ja gleich drei Wünsche auf einmal - und 2015 wird es abseits der Blockbuster mindestens fünf spannende Titel geben, die diesen Ansprüchen gerecht werden. weiter

e stoßen Massen an CO2 aus

Kraftwerke stoßen Massen an CO2 aus

Sinkende CO2-Emissionen sollen den Klimawandel bremsen. Doch zunehmend werden Kraftwerke gebaut, die fossile Energieträger verbrennen. 300 Milliarden Tonnen CO2 werden in die Luft geblasen. weiter

bring mir Wasser“

„Marvin, bring mir Wasser“

Geschirr aufräumen, Licht ausmachen, Spülmaschine leeren - für manche körperlich Behinderte können solche Aufgaben anstrengend sein. Könnte so etwas künftig nicht ein Roboter übernehmen? weiter

 für den Kiebitz

Millionen für den Kiebitz

Der Kiebitz liebt freie Rundumsicht. Weil Äcker immer intensiver genutzt werden, findet der einst verbreitete Vogel nur noch wenige Brutplätze. weiter