erweiterte Suche
SZ-Exklusiv

Dresdner trinken weniger

Dresdner trinken weniger

Das Komasaufen bei Jugendlichen hat nachgelassen. In den Fokus gerät jetzt eine andere Risikogruppe: die Senioren. weiter

Pegida wird nicht müde

Pegida wird nicht müde

Bereits zum 25. Mal riefen die Islam- und Asylkritiker zu ihrem „Spaziergang“. Zum letzten Postplatz-Konzert fanden sich 250 Unterstützer ein. weiter

Hilberts Wahlshow
SZ-Exklusiv

Hilberts Wahlshow

Mit Herzensangelegenheiten will der amtierende Dresdner Oberbürgermeister im Sommer die Wahl gewinnen. weiter

hte Skatermutter

Aufgebrachte Skatermutter

Barbara Lässig hat Jahre für die Erweiterung des Skaterparks an der Lingnerallee gekämpft. Doch zur Einweihung war sie nicht eingeladen. weiter

 

Kupferbohrung kommt ins Fernsehen

Am Dienstag Nachmittag zeigt das ZDF einen Beitrag über die bevorstehende Probebohrung nach Kupfer bei Deschka. Mitarbeiter des Senders waren vor zwei Wochen vor Ort und haben mit Gegnern der Bohrung sowie beteiligten Behörden gesprochen. weiter

 
 singt fürs Abthaus

Emmerlich singt fürs Abthaus

Mit einem Benefizkonzert unterstützt Gunther Emmerlich die Sanierung des maroden Daches von Klosterbuch an der Mulde. Es kommen mehrere Tausend Euro zusammen. weiter

 
Die Katastrophen-Kita
SZ-Exklusiv

Die Katastrophen-Kita

Die Gemeinde Dohma verzweifelt an einem Kindergarten-Neubau. Der neue Bürgermeister greift jetzt durch. weiter

Ende einer Kindheit
SZ-Exklusiv

Ende einer Kindheit

Käthe war 14, als sie am Ende des Kriegs von Soldaten der Roten Armee vergewaltigt wurde. 70 Jahre danach bricht sie zum zweiten Mal ihr Schweigen. weiter

Regierung will Kooperation mit NSA

Regierung will Kooperation mit NSA

Jahrelang soll der BND der NSA beim Spionieren geholfen haben. Die Opposition verlangt von der Kanzlerin Aufklärung, auch die SPD wird ungeduldig. Doch geht nicht der Schutz vor Terror vor? weiter

Zwei Tote bei Karikaturen-Schau

Zwei Tote bei Karikaturen-Schau

Erneut sorgen Mohammed-Karikaturen für Gewalt: Vor einer Ausstellung in Texas fallen Schüsse, Sekunden später sind die zwei Angreifer tot. Hatten sie es auch auf den Islamkritiker Geert Wilders abgesehen? weiter

Auch der letzte Bruch ging schief

Auch der letzte Bruch ging schief

Unmittelbar vor seinem 70. Geburtstag wollte ein Einbrecher in Düsseldorf noch einmal Kasse machen. Dann verlor er Brille und Freiheit. Und musste im Gefängnis-Krankenhaus feiern. weiter

Der Mann und das Mädchen

Der Mann und das Mädchen

Es ist ein Fall, der Eltern alarmiert: Die 13-jährige Maria lernt im Internet einen 40 Jahre älteren Mann kennen. Sie verabreden die gemeinsame Flucht. Seit zwei Jahren sind die beiden untergetaucht. weiter

Premiere zum Abschied
SZ-Exklusiv

Premiere zum Abschied

Benjamin Kirsten spielt erstmals bei Dynamo in Schwarz-Gelb. Zum spannendsten Thema schweigt der Torhüter weiter. weiter

Auf Macht folgt Ohnmacht

Auf Macht folgt Ohnmacht

Der Abgang Ferdinand Piëchs bei Volkswagen ist ein Stück deutsche Wirtschaftsgeschichte. Und ein Lehrstück über Führungskultur, das Korrektiv aus Aufsichtsrat und Mitbestimmung - und über das Altern. weiter

Deutschland wird weiter zugebaut

Deutschland wird weiter zugebaut

Die Bevölkerung schrumpft. Und doch entstehen immer noch neue Wohn- und Gewerbegebiete, täglich entspricht das 104 Fußballfeldern. Deutschland wird weiter zersiedelt. Der Einzelhandel denkt bereits um. weiter

„Kinder sollen am Mahnmal spielen“

„Kinder sollen am Mahnmal spielen“

Zehn Jahre nach der Einweihung des von ihm entworfenen Holocaust-Mahnmals in Berlin hat Architekt Peter Eisenman nichts dagegen, dass mit der Gedenkstätte entspannt umgegangen wird. weiter

Im freien Fall
SZ-Exklusiv

Im freien Fall

Das Privat- und Liebesleben von Kommissaren verdrängt in modernen Krimis die Handlung. Der Dortmunder „Tatort“ treibt es jetzt auf die Spitze. weiter

Überstunden: Das muss man wissen

Überstunden: Das muss man wissen

Abends länger im Büro zu bleiben, als es vertraglich vereinbart ist: Für viele Arbeitnehmer ist das normal. Dabei darf der Chef ständige Überstunden nicht verlangen. weiter

Wie Umzugshelfer Freunde bleiben

Wie Umzugshelfer Freunde bleiben

Umzugshelfer braucht man für diesen einen Tag - aber man will sie auch danach noch zum Freund haben. Daher ist es wichtig, den Umzug und ihren Einsatz gut zu planen und sie nicht zu überfordern. weiter

Vorsicht, Sonne

Vorsicht, Sonne

Kinderhaut ist viel dünner als die von Erwachsenen. Deshalb wird sogar Lichtschutzfaktor 30 bis 50 empfohlen – mehrfach am Tag. weiter