erweiterte Suche
Mittwoch, 19.01.2011

Verschüttete Kölner Archivgüter werden in Sachsen restauriert

Leipzig. Das Sächsische Staatsarchiv hilft bei der Restaurierung der verschütteten Dokumente aus dem eingestürzten Kölner Stadtarchiv. Dazu solle in Kürze ein Kooperationsvertrag abgeschlossen worden, teilte das Staatsarchiv am Mittwoch mit.

Im Schloss Hubertusburg nahe Leipzig sollen die Archivalien unter anderem in hochmodernen Anlagen gefriergetrocknet werden. Diese Möglichkeit werde schon seit März 2010 genutzt. 4.600 Kilogramm der Kölner Archivgüter würden bereits bearbeitet. Die Kooperation sei auf mindestens fünf Jahre angelegt. Die Restaurierungsarbeiten im Schloss Hubertusburg werden von vier Kölner Experten angeleitet.

Wie das Staatsarchiv mitteilte, sei die Restaurierung der beschädigten Archivalien enorm aufwendig. Die Gesamtkosten werden voraussichtlich 350 Millionen Euro betragen. (dpa)