erweiterte Suche
Mittwoch, 12.11.2008

Tumulte vor Sachsens Landtag

Vor Sachsens Landtag in Dresden haben sich am Rande einer Demonstration für mehr Bildungsgerechtigkeit tumultartige Szenen abgespielt.

Dresden - Etwa 100 Personen versuchten nach Polizeiangaben, in das Parlament zu gelangen. Die 150 eingesetzten Beamten konnten das verhindern. Ursprünglich wollte der Landtag am Mittwoch über das neue sächsische Hochschulgesetz beraten. Daher hatten mehrere Verbände Lehrer, Erzieher und Studierende zu einer Bildungsdemonstration vor dem Landtag aufgerufen.

Unterdessen haben die Fraktionen der Regierungskoalitionen CDU und SPD den Demonstranten ein Gesprächsangebot unterbreitet. Wie der Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag, Arne Grimm, sagte, wollten Wissenschaftsministerin Eva-Maria Stange (SPD) und Kultusminister Roland Wöller (CDU) am späten Nachmittag mit Vertretern von Studenten und Schülern den Dialog suchen. (dpa)