erweiterte Suche
Montag, 15.10.2007

Sagurna wieder Staatssekretär

Mit der Wiederernennung von Michael Sagurna zum Staatssekretär ist am Montag die Kabinettsumbildung in Sachsen fortgesetzt worden.

Dresden - Der Regierungssprecher unter dem ehemaligen CDU- Ministerpräsidenten Kurt Biedenkopf wird am 7. November als Staatsminister und Chef der Staatskanzlei vereidigt. Am Montag trat zudem Andrea Fischer ihr Amt als Staatssekretärin im Innenministerium an. Sie löst Klaus Fleischmann ab, der nur kurz als Amtschef gearbeitet hatte und unterdessen neuer Generalstaatsanwalt Sachsens ist.

Nach der Geheimdienstakten-Affäre und der Krise um die Landesbank hatte Ministerpräsident Georg Milbradt (CDU) eine Kabinettsumbildung eingeleitet. Wegen des Notverkaufs der Bank hatte zunächst Finanzminister Horst Metz (CDU) sein Amt zu Verfügung gestellt. Sein Nachfolger wurde der bisherige Umwelt- und Agrarminister Stanislaw Tillich (CDU). Der CDU-Landtagsabgeordnete Roland Wöller übernahm das Umwelt- und Agrarressort. Der bisherige Chef der Staatskanzlei, Hermann Winkler (CDU), verlässt zum 7. November das Kabinett. (dpa)