erweiterte Suche
Mittwoch, 18.05.2011

Knapp 8000 Tickets für Aufstiegsspiel

Heute gibt es die letzten Tickets für die Partie gegen Osnabrück. Das Dresdner Stadion wird mit 29.270 Fans ausverkauft sein. 2.700 Plätze bleiben frei.

Dresden. Für die Relegation um den Aufstieg zur 2. Fußball-Bundesliga gilt die höchste Sicherheitsstufe. Deshalb bleiben beim Hinspiel von Dynamo Dresden gegen den VfL Osnabrück am Freitag im Glücksgas-Stadion etwa 2700Plätze frei. Das sind die „Pufferzonen“ zwischen Heim- und Gästefans.

Heute um 10 Uhr gehen noch knapp 8.000 Karten in den freien Verkauf. Es ist damit zu rechnen, dass aufgrund der großen Nachfrage der etix-Onlineshop zwischenzeitlich nicht erreichbar ist. Auf das System greifen auch die Vorverkaufsstellen zu. Wenn ein Platz gleichzeitig zwei- oder mehrmals angeklickt wird, erhält der das Ticket, der am schnellsten war.

Das Stadion, das offiziell eine Kapazität von 32.066 Plätzen hat, wird mit 29.270 Zuschauern ausverkauft sein – zum dritten Mal in dieser Saison nach den Ost-Duellen gegen Rostock und Erfurt. Zwar gab es auch gegen Burghausen keine Karten mehr für Dynamo-Fans, aber im Gästeblock waren Plätze frei geblieben. Der VfLOsnabrück wird sein Kontingent von 2.370 Karten dagegen ausschöpfen. (SZ/-ler)