erweiterte Suche
Donnerstag, 19.01.2006 Volleyball weibliche E-Jug.

Am Schlusstag nochmal zugelegt

Von Katarina Döhren

An nur drei Spieltagen haben sich jeweils neun Mannschaften getroffen, um den diesjährigen Bezirksmeister der E-Jugend (Jahrgang 1993 und jünger) zu ermitteln. Damit alle Spielerinnen genügend Spielpraxis erhalten, startete der SC Riesa mit zwei Teams. – Nach den ersten beiden Turnieren im Oktober und Dezember rangierte die 1. Mannschaft des SC Riesa auf einem aussichtsreichen 4. Platz. Ihr gelangen gegen der SV Lampertswalde, Lok Nossen und die eigene Reserve jeweils Siege. Dagegen konnten sie gegen den Dresdner SC und die Mädchen aus Dippoldiswalde jeweils nur ein Satz gewinnen und verloren beide Spiele mit 1 : 2. – Das zweite Riesaer Team kämpfte tapfer, aber es fehlten leider zu oft die entscheidenden Punkte. So gewann die Mannschaft gegen Lampertswalde 2:0, spielte gegen Motor Mickten, den SC Riesa 1. und Dippoldiswalde 1:2 und verlor gegen den DSC 0:2. Vor dem letzten Spieltag bedeutete dies Rang sieben in der Tabelle.

Am vergangenen Sonntag kam es in Lampertswalde zum Finalspieltag. Platz eins schien vergeben. Aber um die weiteren Plätze wurde noch einmal hart gekämpft. Ohne Ersatzspieler angetreten, lief es für den SC Riesa optimal. Beide Teams gewannen ihre Spiele mit 2 : 0. Damit erreichte die 2. Mannschaft noch Platz sechs.

Bezirksmeister mit nur einer Niederlage gegen Dippoldiswalde wurde der DSC. Mit ihrem letzten Spiel sicherten sich die Mädchen aus Dippoldiswalde gegen Nossen (2 : 1) den 2. Platz und damit ebenfalls die Qualifikation zur Sachsenmeisterschaft. Knapp dahinter belegten der SC Riesa I den 3. Platz.