erweiterte Suche
Sonntag, 04.02.2018

Linken-Politikerin: Zahl der rechten Konzerte deutlich gestiegen

Dresden. Die Zahl der rechten Konzerte in Sachsen ist nach Angaben der Linken-Landtagsabgeordneten Kerstin Köditz 2017 deutlich gestiegen. Demnach gab es voriges Jahr 46 Konzerte, Live-Auftritte bei Kundgebungen und sogenannte Liederabende der rechten Szene, wie Köditz am Sonntag mitteilte. 2016 seien es noch 23 derartige Veranstaltungen gewesen. Köditz beruft sich auf Antworten auf Kleine Anfragen, die sie regelmäßig an die Landesregierung stellt. Aktuell seien 42 extrem rechte Bands und Musiker in Sachsen aktiv.

Köditz nennt die Entwicklung besorgniserregend. Es sei zu befürchten, „dass Sachsen im laufenden Jahr seine Rolle als Szene-Magnet noch vertiefen wird“, erklärte sie. Dazu könnte unter anderem das Neonazi-Event „Schwert & Schild“ beitragen, das für den 20. April in Ostritz angekündigt ist. (dpa)