erweiterte Suche
Donnerstag, 02.01.2014

Leipzig wirtschaftsstärkste Region in Sachsen

8

München/Leipzig. Die Stadt Leipzig hat einem Ranking von „Focus-Money“ zufolge die höchste Wirtschaftskraft in Sachsen. Die am Donnerstag veröffentlichte Untersuchung des Wirtschaftsmagazins vergleicht Arbeitslosenquoten, Pro-Kopf-Einkommen, die Entwicklung des Bruttoinlandsprodukts, Gewerbe-Investitionen und weitere Faktoren in 388 Städten und Landkreisen in Deutschland. Bundesweit schafft es die Messe- und Autostadt Leipzig aber nur auf Platz 201.

Es folgen Dresden (251) und der Kreis Bautzen (266). Schlusslichter in Sachsen sind Erzgebirgs- und Vogtlandkreis auf einem geteilten Platz 360. Spitzenreiter aller untersuchten Regionen ist Ingolstadt in Bayern, ganz am Ende platzierte sich Vorpommern-Greifswald in Mecklenburg-Vorpommern. (dpa)

Leser-Kommentare

Insgesamt 8 Kommentare

Alle Kommentare anzeigen

  1. Martin H.

    Na endlich ist es geschafft. Dank der CDU/FDP Staatsregierung wirken sich endlich die Milliardeninvestitionen in Leipzig aus. City Tunnel, Flugplatzausbau und -management, Messeinvestitionen, MDR. SAB, Landesdirektion etc, etc. Keine Angst die Dresdner werden euch diesen Platz nicht streitig machen. Die interessieren sich nur für Hundehaufen Apps und Waldschlösschenbrücke. Ansonsten sind sie zufrieden mit der Nummer 2. Auch die Dresdner Abgeordneten im Landtag die Dresden vertreten incl. Orosz und Co. werden keine Scherereien machen. Die sind parteigebunden und nicht Dresden-gebunden. Also alles paletti in Dresden. Kurz nach der Wende hättet ihr das München des Ostens werden können. Jetzt werdet ihr ein verschlafenes Wiesbaden.

  2. Brückenversenker

    @Martin Klar muss Leipzig als zukünftige Hauptstadt des christdemokratischen Mitteldeutschlands gestärkt werden. Nur so lassen sichdie roten Flecken im Schwarzen Meer tilgen.

  3. Georg

    Leiupzig ist die wirtschaftsstärkste Region in Sachsen. Aber die Armut ist nach einer Statistik in Leipzig größer als in Dresden. Daran sieht man, daß es weniger einbringt die Werte zu schaffen als sie zu verwalten.

  4. CS

    Meine Güte, die Leipziger haben offenbar immense Minderwertigkeitskomplexe wenn man das hier liest. Offenbar freut man sich wenn man auch mal ne positive Meldung in der Zeitung bekommt. Sonst hört man ja nur von Kriminalität, Armut und Verschuldung. http://www.sz-online.de/sachsen/leipzig-groesser-und-arm-dresden-reich-und-sexy-1633560.html http://www.sz-online.de/nachrichten/dresden-laesst-im-staedtevergleich-leipzig-weit-hinter-sich-330961.html

  5. Werner Otto

    Schon erstaunlich wie schlecht Sachsen, das angebliche Musterland des Ostens mehr als zwanzig Jahre nach der Wende abschneidet. Aus Dresden hört man ja sonst immer euphorische Jubeltöne. Ist wohl doch nix?

  6. Tom

    Also ich hab mir mal die Liste angesehen: das einzige, was in Leipzig höher war, war die Zuwanderung u. die BIP-Zunahme. Die Dresdner verdienen mehr, es wurden mehr Investitionen im verarbeitenden Gewerbe getätigt und auch die Arbeitslosenquote ist niedriger. Dieses ständige gegeneinander Ausspielen zwischen DD und L geht mir persönlich gegen den Strich. Warum nicht einfach die Arbeit teilen? Dresden ist - neben normaler Landeshauptstadt - Kultur-, Tourismus- und Forschungshauptstadt Sachsens, v.a. in den Bereichen Mikroelektronik oder Biologie etc. Leipzig ist Buchstadt, Messestadt, hat BMW, Porsche, das große Luftpostdrehkreuz. Eigentlich sollte man sich doch da nicht ins Gehege kommen oder? Man hätte auch einfach in Brandenburg einen Riesenflughafen für B+DD+L bauen sollen, dann gäbe es auch diese Konkurrenz nicht. Man hätte auch auf den Citytunnel verzichten und ein gesamtsächsisches S-Bahnnetz aufbauen können. Aber die CDU macht ja Parteipolitik, nicht Landespolitik...

  7. Werner Otto

    Dann hätte aber auch die Landeshauptstadt Dresden ein gemeinsames S-Bahnnetz mit Leipzig haben wollen. Dresden hat sich gerade aus der Metropolregion mit Leipzig verabschiedet. Leipzig ist wesentlich stärker in der Industrieregion Halle-Leipzig, in der sich ostdeutschlands größter Wissenschaftspark und die größte Kunsthochschule befinden, vernetzt.

  8. Leipziger

    Die Leserkommentare sind ja besser als der Artikel selbst, klasse! Abgesehen davon, dass ich persönlich auf solche sich oft widersprechende Rankings ohnehin nichts mehr gebe, da man i.d.R. die Frage- bzw. Erhebungsgrundlagen nicht kennt. Wichtig ist doch, dass die meisten Menschen, die Leipzig leben, gern in Leipzig leben. Und das scheint, wie mir bekannt, in Dresden nicht anders zu sein. Also ist doch alles rund, oder? Alles andere sind doch nur verkaufsfördernde Schlagzeilen ...

Alle Kommentare anzeigen

Kommentare können nur in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr abgegeben werden.