erweiterte Suche

Dossier: Ostritz im Fokus

Nachspiel für NPD-Politiker Heise?

Nachspiel für NPD-Politiker Heise?

Dem Thüringer NPD-Chef und Anmelder des Neonazi-Festivals in Ostritz drohen juristische Konsequenzen. Grund ist der Vertrieb und das Zurschaustellen von Kleidung mit verbotenen Symbolen. weiter

Der dritte Tag in Ostritz

Der zweite Tag in Ostritz

Alarmstufe Rot in Ostritz

Alarmstufe Rot in Ostritz

Rund 1 000 NPD-Sympathisanten wollen in Ostritz beim „Schild-und-Schwert-Festival“ feiern. Linke und ein Friedensfest des Städtchens im äußersten Osten Sachsens halten dagegen. Dazwischen stehen 1 000 Polizisten. Bis zum Abend war die Lage aber ruhig. weiter

Polizei richtet Kontrollbereich ein

Polizei richtet Kontrollbereich ein

Die Sicherheitskräfte haben im Umfeld des rechtsextremen „Schild und Schwert“-Festivals und der linken Gegenveranstaltung im Norden von Ostritz zusätzliche Befugnisse. weiter

Was Ostritzer jetzt wissen müssen

Was Ostritzer jetzt wissen müssen

1 000 Rechtsextreme und doppelt so viele Gegner auf engstem Raum: Das kleine ostsächsische Ostritz steht vor einer Ausnahmesituation. Die wichtigsten Fragen und Antworten: weiter

Das Friedensfest von Ostritz

Das Friedensfest von Ostritz

Rechtsextreme haben ein Festival, Linke organisieren ein Fest dagegen. Mit einem Friedensfest will Ostritz auch der „bürgerlichen Mitte“ einen Raum für Protest bieten. weiter