erweiterte Suche
Goldene Hände
SZ-Exklusiv

Goldene Hände

Im Kammerbezirk Dresden liegen Tischler unter den Top 5 der Ausbildungsberufe. In Sachsen haben vor allem Möbeltischler gute Chancen. weiter

SZ-Exklusiv

Lernen in Sachsen

BSZ „Otto Lilienthal“ Freital-Dippoldiswalde, Otto-Dix-Straße 2, www.bsz-dw.de BSZ Weißwasser, Jahnstraße 45, www.bsz-weisswasser.de BSZ Kamenz, Hohe Straße 4, www.bsz-kamenz.de BSZ für Technik II Handwerkerschule... weiter

Neuigkeiten KW 29

Wer noch auf der Suche nach einem Studium ist, der findet für den Semesterstart im Oktober an vielen Hochschulen neue Richtungen – einige gegen Geld. Die TU Ilmenau bietet erstmals einen Master für Mikro- und Nanotechnologien an. weiter

Schöner zubeißen

Schöner zubeißen

Zahntechniker fertigen alles von der Krone bis zum Gebiss. Die Zahl der Auszubildenden in Sachsen steigt – obwohl der Verdienst später nicht hoch ist. weiter

Nur brotlose Kunst?

Nur brotlose Kunst?

Arabistik, Koptologie, Papyrologie – 119 Orchideenfächer gibt es derzeit an deutschen Unis. Lohnen sie? weiter

Zwangsgeld für polemisches Zeugnis
Kündigungsschutzprozess

Zwangsgeld für polemisches Zeugnis

Von einem Arbeitszeugnis kann die weitere Karriere abhängen. Deswegen verpflichten sich manche Arbeitgeber dazu, es wohlwollend zu formulieren. Verstoßen sie dagegen, droht ihnen nicht nur eine Geldstrafe. weiter

Datenschutz im Job: Was der Chef nicht wissen darf
Privatsphäre

Datenschutz im Job: Was der Chef nicht wissen darf

Jede E-Mail, jede Zeiterfassung, jede Dienstwagenfahrt, jeder Anruf und jeder Arbeitsschritt produziert heute Daten. Für Chefs sind die sehr interessant, für Angestellte potenziell gefährlich. Das Gesetz schützt Arbeitnehmer zwar - der Teufel steckt jedoch im Detail. weiter

Lehrling mit 36

Lehrling mit 36

Studienabbrecher haben in Sachsen gute Chancen auf eine Ausbildung. Das Programm „Passgenaue Besetzung“ hilft bei der Neuorientierung. weiter

Die acht Karriereanker

Die acht Karriereanker

Bei der Suche nach der richtigen Arbeit sollte sich jeder fragen, wo er hin will. Fixpunkte geben Halt im Berufsleben, sagt Psychologe Edgar Schein. weiter

Neuigkeiten KW 28

Wer sich Geprüfter Übersetzer nennen will, muss laut Bundesinstitut für Berufsbildung mit Datenbanken arbeiten können, in der Lage sind, computergestützt zu recherchieren und Informationsquellen kritisch zu bewerten. weiter

Nickerchen ist kein Kündigungsgrund

Wer sich im Job nicht genau an Pausenzeiten hält, muss nicht zwingend mit einem Rauswurf rechnen und betrügt nicht zwangsläufig. Das geht aus einer Entscheidung des Arbeitsgerichts Siegburg hervor, auf die der Bund-Verlag hinweist. weiter

Der Lehrer: Von Wissenslücken und Lieblingsschülern
Bildung

Der Lehrer: Von Wissenslücken und Lieblingsschülern

«Wie arbeiten Sie denn?» - Jeder Berufstätige kann über seine Zunft eine Geschichte erzählen. Doch die wirklich spannenden Fragen wagen viele nicht zu stellen. Dabei ist kaum ein Job langweilig. Diesen Monat: drei Fragen an den Lehrer. weiter

Ins rechte Licht gerückt

Ins rechte Licht gerückt

Damit Ladendekoration Kunden anlockt, braucht es Gestalter für visuelles Marketing. Der Beruf ist heiß begehrt – auch in Sachsen. weiter

Das Urteil

Drei Wochen Zeit bis zur Klage

Gegen seine Kündigung kann jeder Widerspruch einlegen. Eine Klage muss aber innerhalb von drei Wochen eingereicht werden. Ansonsten ist sie unzulässig. Außerhalb dieser Frist ist es aber immer noch möglich, eine falsche Kündigungsfrist mit einer Klage anzugreifen. weiter

Jobsuche einmal anders

Jobsuche einmal anders

Die Jobsuche im Internet ist heute Standard. Stellensuchende und Arbeitgeber finden nicht nur auf den Karriereseiten der Unternehmen oder auf den großen Jobportalen, sondern auch auf Social Media Plattformen zueinander. weiter