erweiterte Suche
Freitag, 10.08.2018

Zwei Schwerverletzte bei Autobahnunfall

© Symbolfoto: dpa

Dresden. In der Nacht zum Freitag hat sich auf der A4 unweit der Abfahrt Dresden-Altstadt ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem zwei Menschen schwer verletzt wurden.

Ein Opel Zafira mit französischem Kennzeichen kurz nach 2 Uhr in Richtung Chemnitz unterwegs, als der 39-Jährige am Steuer des Wagens zu Beginn einer Baustelle die Kontrolle über den Wagen verlor. Der Opel kam nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen eine seitliche Begrenzung und überschlug sich. Anschließend wurde der Zafira gegen die Mittelbegrenzung geschleudert, schob diese auf die Gegenfahrbahn und blieb schließlich auf der Seite liegen.

Sowohl der Fahrer als auch sein 35-jähriger Beifahrer erlitten schwere Verletzungen und kamen in ein Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden wird Polizeiangaben zufolge auf etwa 10 000 Euro geschätzt. Die Autobahn musste wegen der Rettungs- und Bergungsarbeiten zunächst voll gesperrt werden. Später konnte der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. (mja)