erweiterte Suche
Freitag, 27.07.2018

Zwei Radebeuler für TuS Weinböhla

Von Jens Jahn

Weinböhla. Fußball-Landesklässler TuS Weinböhla bestreitet am Sonnabend sein erstes Vorbereitungsspiel. Gegner wird ab 14 Uhr der Dresdner Stadtoberligist SV Sachsenwerk sein. Im Kader der Weinböhlaer stehen mit Marcus Schöne und Alexander Pfeifer zwei Spieler vom Radebeuler BC. „Es sind junge Kicker mit Landesligaerfahrung. Sie haben echt Potenzial und passen bestens in unsere Philosophie – ein Team mit jungen und hungrigen Spielern aufzubauen“, erklärt der Weinböhlaer Trainer Yves Würgau.

Nicht mehr im Team der TuS sind Sascha Wendel, der nach Coswig zurückkehrte und Felix Schmid. Er wechselte in die zweite Mannschaft des Radebeuler BC. „Momentan haben wir einen gut bestückten Landesklasse- Kader mit Anschlussleuten aus der A-Jugend und der zweiten Garnitur. Ich hoffe mal, wir haben in der kommenden Saison nicht wieder so viel Verletzungspech wie im Vorjahr“, blickt Würgau schon nach vorn.

Gröditzer gastieren bei Brieske

Ebenfalls am Sonnabend, 14 Uhr, empfängt Aufsteiger Meißner SV den SC Borea Dresden. Die Elf aus der Landesklasse Ost wird mit ihrer Mixtur aus erfahrenen Spielern und Youngstern aus der eigenen A-Jugend ein Gradmesser für die sehr junge Truppe des MSV sein. Ab 16.30 gastiert dann der FV Gröditz beim FSV Glückauf Brieske/Senftenberg. Die Partie wird auf dem Sportplatz in Kroppen ausgetragen. Brieske/Senftenberg spielt in der brandenburgischen Landesliga Süd. In dieser Spielklasse ist auch der nächste Testspielgegner des SV Kreinitz zuhause. Der TSV Schlieben erwartet die Elf um Trainer Günther Eichhorn am Sonntag, 15 Uhr auf dem Sportplatz in Martinskirchen. Der Lommatzscher SV misst sich ebenfalls mit einem höherklassigen Gegner. Am Samstag (14 Uhr) kommt die Landesklasse-Elf von Motor Wilsdruff an die Lommatzscher Promenade. Die Reisen mit Willi Richter und Philip Heineccius an, die vom Radebeuler BC zu Motor wechselt.