erweiterte Suche
Donnerstag, 08.11.2018

Zum Auftakt eine Rotbuche

Für den 100. Stadtgeburtstag Freitals sollen 100 Bäume gepflanzt werden. Nun wurzelt das erste Exemplar am Storchenbrunnen.

Von Annett Heyse

Oberbürgermeister Uwe Rumberg pflanzte am Mittwoch mit den Kindern den ersten Baum.
Oberbürgermeister Uwe Rumberg pflanzte am Mittwoch mit den Kindern den ersten Baum.

© Karl-Ludwig Oberthür

Freital. Gartenarbeit im November kann schon mal unangenehm werden. Nicht so an diesem Termin: Die Sonne scheint von einem blitzeblauen Himmel und das Thermometer ist auf 15 Grad geklettert. Freitals Oberbürgermeister Uwe Rumberg (CDU) und eine Kinderschar aus der Kita Storchenbrunnen schreiten zur Tat. Es geht um eine Rotbuche. Der Erste von insgesamt 100 Bäumen, die anlässlich das Stadtjubiläums 2021 in die Erde kommen sollen.

Die Idee stammt aus dem Freitaler Umweltzentrum. Für jedes Jahr der Stadt Freital soll ein Baum gepflanzt werden. Wenn in drei Jahren der große Stadtgeburtstag gefeiert wird, sollen insgesamt 100 neue, junge Bäume in Grünanlagen, Wohngebieten und an Straßenrändern wurzeln. Die Stadt Freital spendierte zum Auftakt 400 Euro für eine Rotbuche, in Deutschland die häufigste Baumart. „Wir wollen uns vor allem auf typische, einheimische Bäume konzentrieren“, sagt Susanne Brandt, ehrenamtliche Mitstreiterin beim Umweltzentrum. Wie wichtig Bäume seien, habe man doch erst im vergangenen Sommer wieder gemerkt, sogar in einem so grünen Stadtteil wie Pesterwitz, wo Brandt wohnt. „Am besten hielt man es auf dem Friedhof aus, wo die großen Bäume genügend Schatten spenden konnten. In den Wohngebietsstraßen dagegen stehen leider viel zu wenig Bäume“, sagt Brandt. Freitals Jahrhundertbäume sollen nun schrittweise auf Grünflächen, an Straßen und in den Wohnanlagen der großen Vermieter gepflanzt werden. Es geht um Eichen, Buchen, aber auch um Obstbäume.

Dafür sammelt das Umweltzentrum jetzt Geldspenden. Pro Baum werden für Kauf, Pflanzung und die erste Pflege 400 Euro fällig. Jeder Freitaler Naturliebhaber ist aufgerufen, die Aktion zu unterstützen. Aus dem Umweltzentrum heißt es, es seien bereits Geldspenden für weitere fünf Bäume eingegangen.

Spendenkonto: Umweltzentrum Freital; IBAN DE91 8509 0000 4748 8210 02, Volksbank Dresden-Bautzen, Verwendungszweck 100 Bäume