erweiterte Suche
Samstag, 15.09.2018

Zu wenig Wasser für die Dampfer

Die Entspannung war nur von kurzer Dauer. Bei mehr als einem Meter stand der Elbepegel am Mittwochmorgen, binnen weniger Stunden war er um fast 50 Zentimeter gestiegen. Zwei Tage danach war er wieder auf extrem niedrigem Niveau. 45 Zentimeter meldete am Freitagvormittag die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung, Tendenz fallend. Erst am Wochenende ist wieder Besserung in Sicht.

Für die Dampfschiffahrt war der Freitag ein rabenschwarzer Tag. Kein einziges Schiff konnte fahren, selbst für den Dampfer „Diesbar“, eines der kleinsten Schiffe mit besonders wenig Tiefgang, war zu wenig Wasser in der Elbe. Die Verantwortlichen der Flotte hoffen, dass das Wochenende besser wird. Am Sonnabend sollen unter anderem die Stadtfahrten zu Wasser und die Schlösserfahrt wieder stattfinden, kündigten sie an. (SZ/csp)