erweiterte Suche
Sonntag, 16.07.2017

Zeuge verfolgt Ladendiebe

Zwei Libyer haben Schuhe aus einem Geschäft in Görlitz entwendet. Die Polizei konnte sie schnappen.

Symbolbild.
Symbolbild.

© Arno Burgi/dpa

Görlitz. Ein Zeuge hat am Sonnabendmittag flüchtende Ladendiebe in der Görlitzer Innenstadt verfolgt. Diese entwendeten zuvor in einem nahen Sportgeschäft Schuhe, wie die Polizei mitteilt. Auf der Berliner Straße stellten eingesetzte Beamte des örtlichen Polizeireviers die beiden Libyer im Alter von 19 und 20 Jahren. In den jeweils mitgeführten Taschen befand sich pro Täter ein Paar der zuvor entwendeten Sportschuhe. Der Gesamtwert der Schuhe wird mit 85 Euro angegeben.

Aus dem Polizeibericht vom Wochenende

1 von 11

Einbrecher plündern Geschäftskasse

Görlitz. Unbekannte sind in der Zeit von Donnerstag zu Freitag in ein Geschäft auf der Berliner Straße in Görlitz eingebrochen. Nachdem sie gewaltsam die Nebentür öffneten, begaben sich der oder die Täter in den Laden und entwendeten aus der Kasse insgesamt mehr als 500 Euro Bargeld. Der verursachte Sachschaden beziffert sich auf etwa 100 Euro. Die Kriminalpolizei sicherte am Tatort Spuren und hat die Ermittlungen aufgenommen.

Unbekannte lösen Radmuttern

Görlitz. Unbekannte haben am Freitag vom rechten Hinterrad eines VW Passat alle Radmuttern gelöst. Der Wagen stand auf einem öffentlichen Parkplatz am Klinikum in Görlitz. Als die 49-jährige Eigentümerin gegen 14.15 Uhr losfahren wollte, verlor sie nach wenigen Metern das Rad. Dadurch entstand Schaden an der Felge und am Passat. Die Höhe des Sachschadens wird auf etwa 1000 Euro geschätzt.

Winterräder aus Garage gestohlen

Eichen. Im Oppacher Ortsteil Eichen haben Unbekannte in der Nacht zum Freitag aus einer Garage einen Satz Winterräder gestohlen. Zuvor drückten die Täter gewaltsam das Fenster der Garage auf. Durch dieses gelangten sie in Selbige und stahlen den Radsatz mit Falken-Reifen. Der Gesamtwert wird mit etwa 1500 Euro angegeben.

Senior übersieht E-Bike

Zittau. Ein Verkehrsunfall hat sich am Freitagnachmittagin Zittau zwischen einem Auto und einem Elektro-Fahrrad ereignet. Der 92-jährige Toyota-Fahrer war mit seinem Wagen auf dem Ottersteg in Richtung Südstraße unterwegs und wollte geradeaus in die Friesenstraße weiterfahren. Dabei übersah er eine auf der Südstraße von links kommende, bevorrechtigte Fahrerin eines E-Bikes KTM. Beide stießen zusammen. Dadurch stürzte die 53-jährige Radfahrerin und verletzte sich. Rettungskräfte brachten sie zur ambulanten Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden. Auch der Toyota-Fahrer kam aufgrund gesundheitlicher Probleme in ein Krankenhaus. Ob diese Probleme unfallursächlich gewirkt haben können, werden die Ermittlungen ergeben.

Auto landet auf dem Dach

Mittelherwigsdorf. Ein total beschädigter VW und ein verletzter Fahrer sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonnabendvormittag auf der Oberdorfstraße in Mittelherwigsdorf ereignet hat. Der 26-Jährige war mit seinem Fahrzeug in Richtung Zittau unterwegs. Auf der mit Rollsplitt versehenen Fahrbahn kam der Wagen aus ungeklärter Ursache in einer Kurve von der Straße ab und landete schließlich auf dem Dach. Der Fahrer verletzte sich bei dem Unfall leicht und konnte ambulant behandelt werden. Der VW erlitt Totalschaden, der rund 7000 Euro beträgt. Ein beim Fahrer durchgeführter Alkoholtest ergab null Promille.

Turnhalle brennt vollständig ab

Mückenhain. Aus bislang ungeklärter Ursache ist am Sonnabendabend eine leerstehende Turnhalle in Mückenhain in Brand geraten. In dem seit mehreren Jahren nicht genutzten Gebäude einer ehemaligen Schule lagen keinerlei Medien an. Die insgesamt 37 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Mückenhain, Horka, Biehain und Kodersdorf waren mit neun Einsatzfahrzeugen vor Ort und verhinderten ein drohendes Übergreifen des Brandes auf das Hauptgebäude. Dennoch brannte die Turnhalle selbst vollständig ab. Dadurch stürzte auch das Dach ein. Das Feuer war gegen 22.42 Uhr vollständig gelöscht. Gefahren für Personen oder weitere Objekte, außer dem Hauptgebäude, bestanden nicht. Zur Höhe des entstandenen Schadens liegen derzeit keine Angaben vor. Ein Brandursachenermittler wird zum Einsatz kommen.

Vier Brände in Weinhübel

Weinhübel. In den frühen Sonntagmorgenstunden hat es im Görlitzer Ortsteil Weinhübel an vier Stellen gebrannt. Zunächst steckten Unbekannte gegen 2 Uhr zeitlich sehr dicht aufeinanderfolgend zehn Werbeplakate auf der Zittauer Straße, zwei Altpapiertonnen auf der J.-Motteler-Straße und eine Altpapiertonne auf der E.-Weinert-Straße in Brand. Kameraden der Berufsfeuerwehr Görlitz löschten die Brände. Gegen 4.20 Uhr stand dann auf der Skaterbahn in der F.-Engels-Straße eine hölzerne Halfpipe in Flammen. Auch hier kamen Kameraden der Berufsfeuerwehr Görlitz zum Einsatz und verhinderten Schlimmeres. Es bestand an keinem der Brandorte eine Gefahr für Personen. Auch ein Übergreifen auf weitere Objekte war durch das schnelle Ablöschen ausgeschlossen. Zur Höhe des eingetretenen Sachschadens liegen derzeit keine Angaben vor.

Unbekannte stehlen Notstromaggregat

Großschönau. Unbekannte haben in der Nacht von Freitag zum Sonnabend in einen Transporter Opel auf der Jonsdorfer Straße in Großschönau eingebrochen. Dazu schlugen sie die Heckscheibe ein. Aus dem Fahrzeug entwendeten sie ein Notstromaggregat der Marke Endress im Wert von etwa 300 Euro. Der Schaden am Transporter wird auf etwa 200 Euro geschätzt.

Autodiebe entwenden Ford Transit

Zittau. Unbekannte Täter haben von der Hochwaldstraße in Zittau einen Ford Transit entwendet. Der Zeitwert des weißen, drei Jahre alten Transporters mit dem deutschen Kennzeichen ZI-VG 100 beträgt etwa 27000 Euro. Im Fahrzeug befanden sich neben diversem Werkzeug auch eine Leiter sowie eine Auffahrrampe. Die Polizei fahndet nun international nach dem Fahrzeug. Die SoKo Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen.

Honda-Motorrad am See gestohlen

Olbersdorf. Von einem Campingparkplatz am Olbersdorfer See haben Unbekannte am Sonnabendnachmittag ein ordnungsgemäß gesichert abgestelltes Motorrad Honda Hornet CB 600 FA entwendet. Der Zeitwert des goldfarbenen, neun Jahre alten Motorrades mit dem Kennzeichen ZI-JH 21 beträgt etwa 4000 Euro. Die Honda besaß ein nachgerüstetes Windschild mit dunkler Scheibe. Die Polizei fahndet nun international nach dem Fahrzeug.

Unbekannte entwenden Kompletträder

Weißwasser. Die Räder zweier Renaults sind in der Zeit von Freitag zum Sonnabend in Weißwasser das Ziel von Dieben gewesen. Sie entwendeten alle acht Räder der beiden in der Industriestraße abgestellten Fahrzeuge und ließen die Autos auf Steinen stehen. Der Gesamtschaden beziffert sich auf etwa 2500 Euro.

Den polizeilichen Maßnahmen versuchte sich der 19-Jährige zu widersetzen. Dabei verletzte sich der Mann leicht an einer Schulter, was eine medizinische Versorgung erforderlich machte. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. In diesen wird auch zu klären sein, ob die beiden Täter noch Komplizen hatten. (szo/tc)