erweiterte Suche
Freitag, 09.11.2018

Wohnausbrand in Gohrisch

Viel Qualm aus einem Zweifamilienhaus rief die Feuerwehr auf den Plan. Die Brandursache gibt noch Rätsel auf.

Mehr als 50 Kameraden der Feuerwehr waren im Einsatz. Die Brandursache bleibt allerdings unklar.
Mehr als 50 Kameraden der Feuerwehr waren im Einsatz. Die Brandursache bleibt allerdings unklar.

© Marko Förster

Gohrisch. Dichter Rauch drang aus einem Zweifamilienhaus an der Straße „Am Waldsaum“ in Gohrisch. Im Bereich eines Anbaus des ersten Obergeschosses qualmte und brannte es. Im Haus selbst befanden sich keine Personen. Die alarmierten Feuerwehren aus Königstein und Umgebung eilten zum Unglücksort. Die Kameraden konnten ein Übergreifen der Flammen auf das gesamte Gebäude verhindern. Bei den Löscharbeiten kam auch eine Drehleiter aus Pirna zum Einsatz.

Insgesamt waren 56 Feuerwehrleute von Königstein, Bad Schandau, Krippen, Prossen, Rosenthal-Bielatal, Cunnersdorf, Kleinhennersdorf und Pirna im Einsatz. Bis zum Abend dauerten die Restlöscharbeiten an. Teile des Daches und der Holzfassade wurde geöffnet und nach Glutnestern kontrolliert. Verletzt wurde niemand. Der Mieter, der in dem Haus wohnt, wurde bis zum frühen Abend nicht angetroffen. Am Sonnabend wollen Brandermittler der Kriminalpolizei ihre Arbeit aufnehmen. Die Ursache des Feuers ist derzeit noch unklar. (mf)