erweiterte Suche
Dienstag, 05.06.2018

Wo Bücherwürmer Futter finden

In Meißen steigt Deutschlands größtes eintrittsfreies Lesefest.

Von Christian Ruf

An der Märchenbühne geht es äußerst entspannt zu.Foto: PR
An der Märchenbühne geht es äußerst entspannt zu.Foto: PR

„Vor allem sollst du lesen und gute Bücher zurate ziehen“, schrieb einmal der römische Dichter Horaz. Von Zeit zu Zeit hat es der Mensch allerdings auch gern, wenn ihm einfach vorgelesen wird – es gibt Lesungen, die selbst Lesemuffel schwer begeistern.

180 Veranstaltungen stehen zur Auswahl

Das dürfte auch beim Literaturfest Meißen der Fall sein, wo von Freitag bis Sonntag zum nunmehr neunten Mal Deutschlands größtes eintrittsfreies Open-Air-Lesefest über die Bühne geht und Tausende kleiner und großer Bücherwürmer mit entsprechender Lesefutter-Kost versorgt werden. Alles in allem stehen rund 180 Veranstaltungen zur Auswahl. Literarisch geht es bei den Lesungen einmal rund um die Welt. Neben europäischen und russischen Märchen werden beispielsweise Legenden aus Guatemala und Impressionen aus dem Oman zum Leben erweckt. Karl Marx wird dabei ebenso eine Rolle spielen wie Mogli, das indische Findelkind aus dem Dschungelbuch. Schon Heinrich Heine wusste: „Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste.“

Auch die Weltverbesserer der 68er-Bewegung, literarische Vorlagen für aktuelle Fernsehserien sowie der Dreißigjährige Krieg stehen im Fokus des Festivals.

Es lesen nicht nur die üblichen Verdächtigen, also Autoren und Schauspieler, sondern auch Politiker und Privatpersonen aus eigenen Werken oder Lieblingsbüchern. So liest etwa Grit Bloß am Sonntag zwischen 13 und 14 Uhr auf dem Heinrichsplatz unter dem Motto „Grüße vom Sofa“ Kurzweiliges aus dem Alltag des Lebens. Erstmals seit der Sanierung des Theaterplatzes wird dort wieder ein Poetry Slam durchgeführt – moderiert von Michael Bittner.

Service

Was: „Literaturfest Meißen“

Wann: 7. bis 10. Juni

Wo: verschiedene Orte in Meißen

Tickets: Eintritt frei

Internet: www.literaturfest-meissen.de