erweiterte Suche
Donnerstag, 19.07.2018

Ziemlich mondenreich

Forscher haben zwölf neue Monde um den Jupiter entdeckt. Einer davon ist ein echter Sonderling.

© dpa

Washington. Der Jupiter ist in vielerlei Hinsicht ein Rekord-Planet, auch was die Zahl seiner Monde angeht. US-Forscher haben nun zwölf neue Monde um den Planeten herum entdeckt. Das bringe die Gesamtzahl der bekannten Monde des Jupiters auf 79, teilten die Wissenschaftler mit. Der Jupiter habe mehr Monde als jeder andere Planet in unserem Sonnensystem.

Die Forscher waren mit einem Teleskop in Chile eigentlich auf der Suche nach einem möglichen großen Planeten in den äußersten Weiten des Sonnensystems, als sie im Frühjahr 2017 erstmals auf die Monde stießen.

Elf der neu entdeckten Monde mit Durchmessern zwischen einem und drei Kilometern seien den bislang bekannten relativ ähnlich, hieß es von den Forschern. Neun sind Teil eines etwas weiter vom Jupiter entfernten Mond-Schwarms, der den Planeten etwa alle zwei Jahre einmal umkreist. Zwei sind Teil einer Gruppe, die näher am Jupiter dran ist und in der gleichen Richtung wie der Planet kreist. Auch diese Monde, die etwa ein Jahr brauchen, um den Jupiter zu umrunden, waren wohl einst Teil eines größeren Objekts. Der zwölfte Mond, den die Wissenschaftler neu entdeckten, ist ein Sonderling: Etwas weiter weg vom Jupiter als die zwei neu entdeckten Monde und mit weniger als einem Kilometer Durchmesser ist er wohl der kleinste bislang bekannte Mond des Jupiters. Der Himmelskörper umrundet seinen Planeten alle anderthalb Jahre. Den ungewöhnlichen Mond wollen die Forscher nach Valetudo benennen, der Urenkelin Jupiters und Göttin der Hygiene und Gesundheit in der römischen Mythologie. (dpa)

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können nur in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr abgegeben werden.