erweiterte Suche
Donnerstag, 06.09.2018

Neues Zentrum für Bekämpfung von Krebs

Dresden. Für die Entwicklung und Herstellung radioaktiver Arzneimittel steht den Helmholtz-Wissenschaftlern in Dresden-Rossendorf jetzt ein neues „Zentrum für Radiopharmazeutische Tumorforschung“ (ZRT) zur Verfügung. In den am Dienstag eingeweihten Neubau mit Labor- und Reinräumen, einem Kreisbeschleuniger sowie Bereichen für moderne Versuchstierhaltung wurden 36 Millionen Euro investiert, teilte die Einrichtung mit. Ziel der Forschungen seien etwa Verbindungen auf Basis von Radionukliden, die Tumorzellen gezielt aufspüren und angreifen sollen. (SZ)

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können nur in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr abgegeben werden.