erweiterte Suche
Donnerstag, 08.03.2018

Echte Kerle mit großen Nasen

Weibliche Nasenaffen stehen auf die beeindruckenden Riechorgane der Männchen.

Von Anja Garms

2

Je größer der Riecher, desto größer der Harem.
Je größer der Riecher, desto größer der Harem.

© Ikki Matsuda

Auf die Größe kommt es in Liebesdingen doch an – zumindest bei den Nasen von männlichen Nasenaffen: Weibliche Tiere scheinen Männchen mit besonders großen Exemplaren dieser ohnehin beeindruckenden Riechorgane zu bevorzugen, berichten Wissenschaftler im Fachmagazin Science Advances. Sie hatten unter anderem herausgefunden, dass Männchen einen umso größeren Harem besitzen, je größer ihre fleischige Nase ist. Darüber hinaus klärten männliche Affen per „Nasenvergleich“ womöglich auf friedliche Weise ihren Rang in der sozialen Gruppe.

Nasenaffen (Nasalis larvatus) leben ausschließlich in den Mangrovenwäldern der Insel Borneo. Die überdimensionierte, birnenförmige Nase tragen nur die Männchen, Weibchen haben ein deutlich kleineres Exemplar. Wozu die große Nase gut ist, war bisher unklar. Das Forscher-Team um Hiroki Koda von der Kyoto University hatte nun Nasenaffen auf Borneo vorübergehend gefangen und vermessen – die Wissenschaftler bestimmten die Größe der Nase, der Hoden und die Körpermasse der Tiere.

Alle drei Kennwerte standen in positivem Zusammenhang zueinander – je größer also die Nase, desto größer auch die Hoden und die Körpermasse. Die Vergrößerung der Nase scheine ein verlässlicher Anzeiger für männliche Eigenschaften zu sein, die typischerweise mit sozialer Dominanz oder einer hohen Spermiendichte in Verbindung stehen, folgern die Forscher. Anders gesagt: Männchen mit großen Nasen sind auch insgesamt „echte Kerle“.

Die Auswertung weiterer Daten aus früheren Freiland-Untersuchungen zeigte, dass die Männchen mit großen Nasen auch einen großen Harem hatten, also viele Weibchen um sich scharten. Und weiter, dass die Nase des größten Tieres in reinen Männergruppen noch immer deutlich kleiner ist als die Nase jedes Harem-Anführers. Eine große Nase könnte wie ein Status-Abzeichen rivalisierende Männchen abschrecken, eine Haremsgruppe anzugreifen oder Zugang dazu zu suchen, schreiben die Forscher. Das verhindere womöglich körperliche Auseinandersetzungen und schwere Verletzungen. „Die Ergebnisse legen nahe, dass männliche Nasen eine Rolle beim Werben um Weibchen und bei der Konkurrenz unter Männchen spielen“, fassen die Wissenschaftler zusammen. (dpa)

Leser-Kommentare

Insgesamt 2 Kommentare

Alle Kommentare anzeigen

  1. Hardy6712

    Ich seh schon die glänzenden Augen einiger Damen...

  2. Stefanus

    Zum Frauentag ein sehr schöner Beitrag für unsre Damen. Er ergänzt wunderbar Lücken des ausgefallenen Biologieunterrichtss.

Alle Kommentare anzeigen

Ihr Kommentar zum Artikel

Bitte füllen Sie alle Felder aus.

Verbleibende Zeichen: 1000
Text Bitte geben Sie die abgebildete Zeichenfolge ein
Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz.