erweiterte Suche
Montag, 10.09.2018

Wilsdruff verliert bei Drittliga-Absteiger

Die Tischtennisfrauen von Regionalligist Motor Wilsdruff sind am Sonntag mit einer Auswärtsbiederlage in die neue Saison gestartet. Das Team, bei dem neben Julia Krieghoff, Frieda und Alwine Scherber auch „Neuzugang“ Selina Langholz von Motors Sachsenliga-Team antrat, unterlag bei Staffelmitfavorit SV Schott Jena mit 4:8.

Gleich zum Auftakt lag indes eine echte Überraschung in der Luft. Wilsdruffs erstes Doppel mit Julia Krieghoff und Frieda Scherber bezwang das Nummer-eins-Duo des Drittliga-Absteigers mit Katharina Bondarenko-Getz und Aleksandra Paszek mit 3:0 nach Sätzen. Das zweite Doppel verlor.

Dann gewannen Julia Krieghoff und Alwine Scherber ihre Einzel knapp und glichen so zum zwischenzeitlichen 3:3 aus. Am Ende behielt Jena aber die Oberhand und setzte sich mit 8:4-Siegen durch.

„Das waren viele enge Spiele heute, vor allem unser erstes Doppel hat heute riesig aufgespielt. Anfangs haben wir mitgehalten, dann aber leider im weiteren Verlauf der Partie nachgelassen“, sagt die 21-jährige Alwine Scherber. „Es gab dabei mehrere gute auch außergewöhnliche Ballwechsel – und das trotz der spiegelglatten Bälle hier.“ In den nächsten beiden Partien muss Motor kommendes Wochenende bei Schwabhausen III und Fürstenfeldbruck II ran. (skl)