erweiterte Suche
Samstag, 14.07.2018

Wildwuchs am Goldbach beseitigt

Der Goldbach in Olbersdorf.
Der Goldbach in Olbersdorf.

© Matthias Weber

Olbersdorf. Der Goldbach in Olbersdorf wird derzeit von Wildwuchs und Neophyten befreit. Zudem werden Ablagerungen von Kies, Sand und Schluff beseitigt. Darüber informiert Olbersdorfs Haupt- und Bauamtsleiter Ralph Bürger. Die Ufer werden dabei gemeinsam vom Naturschutzzentrum Zittauer Gebirge und dem kommunalen Bauhof geräumt.

Laut Bürger kostet die Beseitigung des Wildwuchses entlang des Goldbaches etwa 2 500 Euro. Die Maßnahme, für gewässeranliegende Gemeinden eine Pflichtaufgabe, liegt auch dem Olbersdorfer Bürgermeister Andreas Förster nach den Hochwassererfahrungen von 2010 und 2013 besonders am Herzen, heißt es vonseiten der Gemeinde. „Diese wasserwirtschaftlichen Bedürfnisse zu erfüllen, hat nicht nur eine ökologische und landeskulturelle Funktion, sondern ist im Sinne zukünftiger Hochwasser als vorbeugende Maßnahme zu verstehen und hat hoffentlich eine Vorbildwirkung gegenüber den Eigentümern der an das Gewässer grenzenden Grundstücke“, sagt Bürger. Die Gemeinde Olbersdorf werde im Rahmen ihrer Leistungsfähigkeit auch 2018, soweit es möglich ist, einen Beitrag zur Unterhaltung der Gewässer und dem Hochwasserschutz erbringen. Wegen fehlender finanzieller Unterstützung durch den Freistaat bei diesen Aufgaben klaffen, so Bürger, bei der Gewässerunterhaltung Notwendigkeit und Realität weit auseinander. (SZ/jl)