erweiterte Suche
Donnerstag, 17.05.2018

Wie das Spreebad jetzt öffnet

In Bautzen beginnt jetzt die Freibadsaison – zunächst allerdings mit verkürzten Zeiten.

Bereit, abzutauchen? Im Bautzener Spreebad ist das ab dem Wochenende möglich.
Bereit, abzutauchen? Im Bautzener Spreebad ist das ab dem Wochenende möglich.

© dpa

Bautzen. Es ist so weit: Ab dem kommenden Wochenende finden die Besucher im Bautzener Spreebad eine Abkühlung. Wie die zuständige Betriebs- und Beteiligungsgesellschaft Bautzen (BBB) jetzt mitteilt, startet das Bad am Sonnabend in die neue Badesaison. Im Mai können die Besucher täglich zwischen 13 Uhr und 18 Uhr abtauchen. Ab Juni hat das Bautzener Freibad dann sogar zwischen 9 Uhr und 19 Uhr geöffnet. Vorausgesetzt das Wetter spielt mit. „Bei zu geringen Wassertemperaturen und bei schlechten Witterungsverhältnissen bleibt das Spreebad geschlossen“, erklärt Diana Liebsch, Sprecherin der BBB.

Während der vergangenen Wochen haben die Mitarbeiter der BBB die gesamte Anlage auf Vordermann gebracht. Die Grünanlagen wurden frisch bepflanzt, die Becken gereinigt und neu mit Wasser gefüllt. „Die Gäste können sich zum Beispiel auf Schwimmerbecken, Strömungskanal, Fontänen und Wellenrutsche freuen“, erklärt Schwimmmeister Uwe Rammer. Die Preise für die Abkühlung haben sich nicht verändert. Erwachsene zahlen für die Einzelkarte 3,50 Euro. Für Kinder kostet der Besuch des Bades 2,50 Euro. (SZ/mho)