erweiterte Suche
Dienstag, 10.07.2018

Wenn der Automat nicht richtig tickt

Auf Bischofswerdas Altmarkt geht an einem Parkscheinautomaten die Uhr nach. Die Stadt reagierte.

Bummelei am Parkscheinautomaten: 20 Minuten ging die Uhr hier nach – zum Nachteil von Kraftfahrern. Nach einem Hinweis reagierte die Stadtverwaltung und sperrte das Gerät vorübergehend.
Bummelei am Parkscheinautomaten: 20 Minuten ging die Uhr hier nach – zum Nachteil von Kraftfahrern. Nach einem Hinweis reagierte die Stadtverwaltung und sperrte das Gerät vorübergehend.

© Steffen Unger

Bischofswerda. Parkscheinautomaten haben manchmal ihre Tücken. Zum Beispiel der neben der Stromtankstelle auf dem Bischofswerdaer Altmarkt. Der zeigte bis Montagvormittag die falsche Uhrzeit an. Im Unterschied zu den anderen beiden Automaten auf dem Markt ging die Uhr dort 20 Minuten nach. Wer also tatsächlich um 8.30 Uhr ein Ticket für eine Stunde löste und die falsche Zeit nicht beachtete, hatte in dem Fall nur eine Parkzeit bis 9.10 Uhr. 20 Minuten Parkzeit, für die man auf dem Markt 40 Cent bezahlt, wären also in den Wind geschrieben. Der finanzielle Verlust mag gering sein. Trotzdem fühlt man sich als Autofahrer übers Ohr gehauen.

Die Stadtverwaltung reagierte am Montagvormittag. Seitdem weist ein Schild am Automaten auf die Störung hin. Kraftfahrer werden gebeten, einen der anderen Parkscheinautomaten zu nutzen. Die Stadtverwaltung will nach eigenem Bekunden erst am Sonnabend auf das Problem hingewiesen worden sein. Den Mitarbeiterinnen im Bürger- und Tourismusservice sei es an diesem Tag gemeldet worden, sagte Rathaus-Sprecher Sascha Hache. „Defekte werden nach Bekanntwerden umgehend an das Team Ordnung und Sicherheit gemeldet, so wie es am Sonnabend auch geschehen ist – heute wurde der Automat umgehend gesperrt“. teilte Sascha Hache am Montag auf eine SZ-Anfrage vom selben Tag mit.

Ein SZ-Leser, der sich am Freitagnachmittag wegen des Parkscheinautomaten in der Redaktion meldete, berichtet es anders. Demnach habe er bereits am Freitag den Defekt im Bürger- und Tourismusservice mitgeteilt. „Dort wurde mir gesagt, dass die Sache schon seit Donnerstag bekannt sei“, sagte er. – Eine Kommunikationspanne? Die Stadtverwaltung, siehe oben, dementiert – „nach umfassender Recherche“, wie es im Antwortschreiben an die SZ heißt.

Die Automaten werden an jedem Montag kontrolliert; in der Woche zuvor war noch kein Fehler festgestellt worden. Warum die Uhr jetzt nicht korrekt ging, könne eventuell der Servicetechniker herausfinden. Nach Angaben der Stadtverwaltung soll der Automat „schnellstmöglich“ repariert bzw. neu eingestellt werden.

Der Altmarkt ist der einzige Platz in Bischofswerda, wo Parkgebühren fällig werden. Auf dem Neumarkt und den Geschäftsstraßen der Innenstadt darf man mit Parkscheibe begrenzt kostenlos parken. Gebührenfreie und zeitlich unbegrenzte Parkplätze gibt es in Innenstadtnähe unter anderem an Kamenzer und Herrmannstraße, am Wesenitzsportpark, am Freibad sowie am Goldbacher Weg. (SZ/ir)