erweiterte Suche
Freitag, 23.02.2018

Vonovia äußert sich zu Streit mit Mietern

© Grafik SZ

Dresden. Nun hat auch das Wohnungsunternehmen Vonovia das Mediationsverfahren für beendet erklärt. Damit sollte ein Streit mit Mietern um Neubau-Pläne in der Pirnaischen Vorstadt geschlichtet werden. Geklappt hat das allerdings nicht: „Vonovia und die Mietervertreter konnten sich in der letzten Sitzung nicht auf eine gemeinsame, von beiden Seiten zu unterzeichnende Abschlussvereinbarung für die Nachverdichtung verständigen“, sagt Pressesprecherin Bettina Benner. Zuletzt hatten nur noch 50 Prozent der Anwohner teilgenommen. Sechs Sitzungen gab es insgesamt. Die Vonovia verfolgt nun die ursprünglichen Pläne weiter.

Demnach sollen zwischen Zirkus-, Seidnitzer und Mathildenstraße fünf Neubauten zwischen die bereits bestehende Bebauung gesetzt werden. Die Vonovia hatte sich verpflichtet, die Planungen während der Mediation ruhen zu lassen. Sie werden nun beendet, ein Bauantrag muss ebenfalls noch eingereicht werden. (SZ/sh)

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können nur in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr abgegeben werden.