erweiterte Suche
Donnerstag, 02.11.2017

Virtueller Spaß in der Weberstraße

Lucie Waßmanns Angebot soll Kinder und Erwachsene begeistern. Ganz real.

Von Mario Heinke

Lucie Waßmann mit einer Virtual-Reality-Brille im neuen Virtual Reality Spielraum in Zittau.
Lucie Waßmann mit einer Virtual-Reality-Brille im neuen Virtual Reality Spielraum in Zittau.

© Rafael Sampedro

Mit einem Raumschiff ins All reisen, Bungee-Jumping, dreidimensional malen oder durch New York City schlendern – zusammen mit einer Virtual-Reality-Brille lässt sich das alles in Zittau erleben, ohne die Stadt zu verlassen. Dank Lucie Waßmann kann jeder ab sofort die virtuelle Realität hautnah erleben. Die Zittauerin hat am Mittwoch den „Spiel- und Partyraum Virtulo“ in der Äußeren Weberstraße 10 b eröffnet. Virtulo ist genau genommen eine ehemalige Wohnung mit Hauptraum, Nebengelass und Toilette.

Lucie Waßmann richtete die Räume her und ein, dekorierte, rüstete sie mit viel Technik aus und schuf so eine völlig neue Erlebniswelt für Kinder ab 12 Jahre und Erwachsene. „Ich vermiete die Räumlichkeiten mit Inventar für Kindergeburtstage, Firmenfeiern oder an Privatpersonen“, so die alleinerziehende Mutter, die praktischerweise eine Etage über den Geschäftsräumen im Erdgeschoss wohnt.

Ins Auge springt dem Besucher sofort der Galgen an der Wand, er führt das Kabel der Virtual-Reality-Brille in die Raummitte. Die Zone, in der sich der Nutzer oder Spieler aufhalten soll, ist mit schwarz-gelbem Band auf dem grauen Fußboden abgeklebt. Die Mitspieler finden auf den zahlreichen Sesseln und Sofas im Raum einen Platz. Auf einem riesigen Flachbildfernseher unter der Zimmerdecke können sie live verfolgen, was der Spieler unter der Brille gerade sieht.

Der Spieler setzt einfach die schwarze Brille auf und schon wird er in eine digitale 360-Grad-Welt katapultiert. Mit zwei „Fernbedienungen“, für jede Hand eine, kann der Spieler verschiedene Befehle ausführen, das Spiel steuern oder irgendetwas abschießen. Nur, wer schon einmal das Vergnügen hatte, kann den Hype verstehen. Umschauen, drehen, den Blick über den Boden streifen lassen oder in den Himmel blicken – all das ist möglich und kann das Gleichgewichtssystem schon mal ins Wanken bringen. Im Gegensatz zu 3 D-Filmen ist das Geschehen nicht nur plastisch sichtbar, sondern der Nutzer ist mittendrin. Die virtuelle Welt ist überall um einen herum, vorn, hinten, unten und oben. Längst hat der Virtual-Reality-Hype die großen Freizeitparks erreicht. Mit der neuen Technik der künstlich erzeugten Bilder können auch die Menschen Achterbahn fahren, denen sonst das Mittagessen beim Auf und Ab oder in den Kurven der Strecke hochkommt.

Die Idee zur Einrichtung eines solchen Raumes kam Lucie Waßmann in Amerika. In den Universal Filmstudios tauchte sie erstmalig in die fremde 3 D-Welt ab und war sofort begeistert. „Ich habe selbst immer nach günstigen Freizeitgestaltungsmöglichkeiten gesucht, beispielsweise wenn meine Zwillinge Geburtstag hatten“, erzählt die Zittauerin. Die Idee von der Kombination aus Feierraum und virtueller Realität war geboren. Die zehnjährigen Töchter der studierten Betriebswirtin zeigten sich von Anfang an begeistert und durften auch alle Spiele testen. Bislang bietet Virtulo verschiedene Exit-Spiele an, bei denen die Mitspieler möglichst schnell aus einer Situation oder einem Raum entkommen und dafür verschiedene Aufgaben oder Rätsel lösen müssen. Obwohl immer nur ein Spieler „die Brille aufhat“, können die Mitspieler auf dem Bildschirm alles verfolgen und so dem Spieler Tipps und Hinweise geben. Wer mit Spielen nichts am Hut hat, kann auf Entdeckungsreise gehen und alle Orte auf der Welt besuchen, deren dreidimensionale Darstellung vom Internetdienst Google Earth angeboten wird.

Die Zeit in der virtuellen Welt vergeht so im Fluge. Bis maximal 20 Personen können Virtulo ab sofort gleichzeitig nutzen. Die Gebühr beginnt bei 10 Euro für 20 Minuten Nutzung und reicht bis 30 Euro für anderthalb Stunden. Bezahlt wird die Nutzung der Räume, nicht die Anzahl der Personen. Im Preis enthalten sind Tee und Wasser für Besucher. Auf Wunsch organisiert die Inhaberin das Catering. Eine vorherige Anmeldung ist ratsam, um Wartezeiten oder Terminüberschneidungen auszuschließen.

virtulo6.webnode.com