erweiterte Suche
Freitag, 12.10.2018

Vierter Sieg im fünften Punktspiel

Von Reiner Seifert

Wunderbardurchgesetzt hat sich hier derBernstädterJohann Brendler, doch er trifft in dieser Szene nur den Pfosten. Foto: tompic
Wunderbar durchgesetzt hat sich hier der Bernstädter Johann Brendler, doch er trifft in dieser Szene nur den Pfosten. Foto: tompic

© - keine Angabe im huGO-Archivsys

Die ersatzgeschwächten und mit nur acht Feldspielern angereisten Gäste aus Obergurig standen von Beginn an auf verlorenem Posten. Die Mannschaft ließ sich dennoch nicht hängen, hielt mit kämpferischem Einsatz und einem guten Torhüter die Niederlage am Ende noch in Grenzen. „Wir mussten eigentlich 40 und mehr Tore erzielen“, monierte Trainer Andreas Weickelt nach dieser einseitigen Begegnung. Die Gastgeber benötigten vier Minuten für den ersten Torerfolg, zogen anschließend auf 8:1 davon, ehe Obergurig in der 16. Minute der zweite Treffer gelang. Die Bernstädter trafen in den ersten zwanzig Minuten allein sechsmal Pfosten oder Latte, ließen darüber hinaus hundertprozentige Torchancen aus und gingen mit einem Neun-Tore-Vorsprung (15:6) in die Halbzeitpause.

Im zweiten Durchgang, der trotz zahlreicher Gelber Karten fairen Partie, erhöhten die Bernstädter über die Stationen 17:7, 22:10 bis zur 52. Minute auf 28:13. Das Trainergespann Weickelt/Heinze ließ verschiedene Varianten spielen und räumte allen Feldspielern, von denen sich zehn in die Torschützenliste eintrugen sowie den beiden Torhütern reichlich Spielzeit ein.

Der OHC Bernstadt bestreitet die 14. Ostsachsenligasaison in Folge und zählt gegenwärtig mit einem Durchschnittsalter von 24 Jahren zu den jüngsten Mannschaften. Nach den Vizemeistertiteln 2017 und 2018 strebt das Team auch in der laufenden Saison 2018/2019 einen Spitzenplatz an. „Unser Ziel, ein Platz unter den ersten drei. Zu den Meisterschaftsfavoriten gehören Lok Schleife und der HSV Pulsnitz“, legen sich Trainer und Spieler fest, was zumindest dem Tabellenstand nach fünf Spieltagen entspricht: 1. HSV Pulsnitz (10:0 Pkt.), 2. Lok Schleife (9:1 Pkt.), 3. OHC Bernstadt (8:2 Pkt.).

OHC-Tore: Böhmer (2), Deutschländer (5), Bräuer (2), Bundtke (1), T. Ulbrich (3), D. Ulbrich (5), Paul (2), Brendel (1), Führer (1), Weickelt (9).

Tabelle:

 1. HSV 1923 Pulsnitz5 5 0 0  155:109  10: 0

 2. Lok Schleife5 4 1 0  148:118   9: 1

 3. OHC Bernstadt5 4 0 1  137:117   8: 2

 4. Koweg Görlitz II5 3 0 2  129:114   6: 4

 5. LHV Hoyerswerda II5 3 0 2   79: 75   6: 4

 6. SG Oberlichtenau5 3 0 2  120:117   6: 4

 7. NSV Gelb-Weiß Görlitz5 2 1 2  124:120   5: 5

 8. Radeberger SV II5 2 0 3  130:156   4: 6

 9. SG Cunewalde/Sohland II5 1 0 4   86:100   2: 8

10. SV Obergurig5 1 0 4   94:112   2: 8

11. Rot-Weiß Sagar5 1 0 4   70: 96   2: 8

12. Stahl Rietschen II5 0 0 5  109:147   0:10