erweiterte Suche
Freitag, 08.06.2018

Vier Goldene für Meißner Kanuten

Meißen. Am Wochenende fanden in Nürnberg/Fürth die Deutschen Schülermeisterschaften im Kanuslalom statt. Vier A-Schüler und ein B-Schüler hatten sich von der SG Kanu Meißen für diesen Höhepunkt qualifiziert und brachten vier Goldmedaillen, einmal Silber und einmal Bronze mit nach Hause.

Für die B-Schüler ging es am Samstag bereits um vordere Platzierungen. Neuling Finley Fischer zeigte im K1 und auch im C1 gute Ergebnisse und konnte von den 45 Einzelstartern einen beachtlichen 21. Platz im K1 erkämpfen. Im C1 wurde er Zwölfter.

Die A-Schüler mussten sich zunächst in zwei Einzelläufen für die Halbfinalläufe am Sonntag qualifizieren, was allen gelang. Anschließend starteten noch die Mannschaftsläufe.

Gold holten Helene Schneider (Meißen), Lena Götze (Leipzig) und Kimberley Rappe (Radebeul) im Teamwettbewerb der weiblichen Schüler 3 x C1. Im K1 konnten sie dann noch Silber erkämpfen. Spannend auch das Rennen der Schüler 3 x C2. Mit einem Superlauf holten Hugo Jahn-Maximilian Herrschuh (Mei), Helene Schneider-Lena Götze (Mei-Lei) mit einem Leipziger Boote den Meistertitel. Bronze ging dann noch an die C1-Mannschaft der männlichen Schüler mit Til Fröhlich, Hugo Jahn und Maximilian Herrschuh (alle Meißen).

Spannend waren dann am Sonntag die Halbfinal- und Finalläufe auf veränderter Strecke. Helene Schneider konnte mit einer starken Fahrt im Finale den Meistertitel bei den weiblichen Schülern A C1 holen. Ebenfalls Gold errang sie mit Lena Götze im C2 der weiblichen Schüler A.

Das von den 10 Finalplätzen bei den männlichen Schülern A C1 allein drei von den Meißner Sportlern erkämpft wurden, zeigt die Stärke in dieser Disziplin. Maximilian Herrschuh und Til Fröhlich verpassten durch je eine Torstabberührung einen Medaillenplatz und belegten die Plätze 5 und 6, so eng ging es in diesem Rennen zu. Hugo Jahn konnte an seine Halbfinalleistung nicht anknüpfen, belegte aber einen hervorragenden 10. Platz. (Sigrid Heinecke)