erweiterte Suche
Dienstag, 17.10.2017

Verletzte in Asylunterkunft

© Symbolfoto: dpa

Dresden. Nach einer Auseinandersetzung in einer Dresdner Asylunterkunft hat die Polizei einen Ägypter vorläufig festgenommen.

Der 24-Jährige war am Montagvormittag in dem Heim auf der Waltherstraße in der Friedrichstadt mit einem fünf Jahre älteren Mann aus Pakistan in Streit geraten. Der Disput über die richtige Müllentsorgung steigerte sich schließlich zu einer handfesten Auseinandersetzung. Der 29-Jährige wurde mit einer zerschlagenen Flasche sowie einer Hantelscheibe verletzt, ein weiterer Mann aus Pakistan (29) und der aus Syrien stammende Heimleiter (54) erlitten ebenfalls Verletzungen, als sie schlichtend ins Geschehen eingreifen wollten.

Die zu Hilfe gerufenen Beamten nahmen Ägypter noch vor Ort vorläufig fest. Die weiteren Ermittlungen zu dem Vorfall dauern an, teilte die Polizei am Dienstag mit. (szo/mja)

Polizeibericht vom 17. 10.

1 von 6

Audi Q7 gestohlen

16.10.2017, 04.40 Uhr / Dresden-Klotzsche

Am sehr frühen Mittwochmorgen stahlen Autodiebe einen schwarzen Audi Q7 von der Darwinstraße. Der Wert des zwei Jahre alten Fahrzeuges wurde mit rund 60000 Euro angegeben. Im Fahrzeug befanden sich zudem Ausweise und Geldkarten des Nutzers. Er hatte am Morgen Geräusche gehört und das Fahrzeug noch in Richtung Goethestraße wegfahren sehen.

BMW X3 entwendet

16.10.2017, 09.50 Uhr bis 12.25 Uhr / Dresden-Innere Altstadt

Am Montagvormittag wurde ein weißer BMW X3 aus der Tiefgarage am Altmarkt entwendet. Auf rund 21000 Euro wurde der Zeitwert des sechs Jahre alten Fahrzeuges beziffert.

Ducati im Visier von Dieben

16.10.2017, 11.00 Uhr festgestellt / Dresden-Äußere Neustadt

Eine rote Ducati 999S geriet am späten Montagmorgen der Königsbrücker Straße ins Visier von Dieben. Sie stahlen das Zweirad vom Innenhof eines Wohnhauses.

Der Eigentümer hatte es am 9. Oktober 2017 dort abgestellt und mit einem Zusatzschloss gesichert. Gestern musste er den Diebstahl feststellen. Der Zeitwert des 13 Jahre alten Motorrades beläuft sich auf rund 7000 Euro.

Büroeinbruch - drei Laptops gestohlen

15.10.2017, 17.50 Uhr bis 16.10.2017, 06.00 Uhr / Dresden-Coschütz

An der Stuttgarter Straße hebelten Einbrecher ein Fenster auf und verschafften sich so Zutritt zu einem Firmenbüro. Aus den Räumlichkeiten wurden anschließend drei Laptops gestohlen. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf rund 5100 Euro. Die Höhe des Sachschadens wurde mit rund 100 Euro angegeben.

Tresor aus Büro gestohlen

13.10.2017, 16.00 Uhr bis 16.10.2017, 07.50 Uhr / Dresden-Pieschen

Im Verlauf des vergangenen Wochenendes hebelten Einbrecher ein Fenster zu einem Firmenbüro an der Riesaer Straße auf. Im Inneren rissen sie einen Tresorwürfel aus der Bodenverankerung und nahmen ihn mit. Einen Laptop packten sie bei der Gelegenheit auch noch ein.

Kellerbrand

16.10.2017, 10.45 Uhr / Dresden-Strehlen

In einem Mehrfamilienhaus an der Wilhelm-Lachnit-Straße war es am Montagvormittag zu einem Kellerbrand gekommen. In einer Kellerbox waren abgestellte Gegenstände in Brand geraten. Das Feuer griff in der Folge auf weitere Boxen über.

Die im Haus anwesenden Bewohner wurden vor Ort vom Rettungsdienst untersucht. Verletzungen im Zusammenhang mit dem Brandgeschehen waren nicht festzustellen. Im Kellerbereich sowie an der Stromversorgung war Sachschaden entstanden. Eine Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Die Dresdner Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung aufgenommen. (szo)