erweiterte Suche
Dienstag, 27.01.2015

US-Militär: 90 Prozent Kobanes von IS-Kämpfern befreit

Tampa. Nach monatelangen Gefechten mit der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) haben kurdische Kämpfer die nordsyrische Stadt Kobane nach Einschätzung des US-Militärs zu 90 Prozent unter Kontrolle gebracht. „Anti-IS-Kräfte haben aggressiv mit Durchhaltevermögen und Tapferkeit gekämpft“, teilte das Zentralkommando in Tampa (Florida) am Montag mit. „Obwohl der Kampf gegen den IS noch längst nicht vorbei ist, hat der IS durch sein Versagen in Kobane eines seiner strategischen Ziele verfehlt.“ Ein Sprecher der Kurden hatte am Montag gesagt, die Kurden hätten IS-Kämpfer aus den letzten Vierteln im Osten der Stadt vertrieben.

Der IS hatte im September seinen Vormarsch auf die vor allem von Kurden bewohnte Stadt an der Grenze zur Türkei begonnen. Mit Hilfe von Luftangriffen der USA und ihrer arabischen Verbündeten gelang es den Kurden seither, die Extremisten nach und nach zurückzudrängen. (dpa)

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.