erweiterte Suche
Samstag, 13.01.2018

Uniklinikteam hilft beim Skiweltcup

Dresden. Ein Team aus 28 Ärzten und Schwestern des Dresdner Uniklinikums unterstützt die internationalen Athleten beim Skiweltcup am Elbufer. Die Orthopäden und Unfallchirurgen sichern nicht nur die medizinische Versorgung während des Trainings und der Rennen ab, sondern kümmern sich im Notfall auch um die Zuschauer. Der leitende Oberarzt Alexander Disch organisiert zudem die Dopingkontrollen für den Skiverband. Die Abläufe dafür sind streng reguliert und setzen auf deren strikte Einhaltung. Dazu gehört auch die Begleitung der Athleten von der Ziellinie bis zur Abgabe der Blut- und Urinproben.

Als Dankeschön für den Einsatz des Uniklinik-Teams überlassen die Organisatoren ihnen am kommenden Donnerstagnachmittag den Rundkurs. Die Mediziner planen einen Charity-Skilanglauf zugunsten der Aktion „Starke Kinder – Gestärkte Familien“. Jeder Starter spendet 35 Euro. Das Geld kommt beeinträchtigten Kindern und Jugendlichen zugute. (SZ/jr)

Leser-Kommentare

Insgesamt 0 Kommentare

    Ihr Kommentar zum Artikel

    Bitte füllen Sie alle Felder aus.

    Verbleibende Zeichen: 1000
    Text Bitte geben Sie die abgebildete Zeichenfolge ein
    Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz.