erweiterte Suche
Montag, 08.08.2011 Großweitzschen

Ulrich Fleischer ist der neue Bürgermeister von Großweitzschen

Der Kandidat der drei Wählergemeinschaften hat die Wahl mit absoluter Mehrheit gewonnen. Das Ergebnis ist vorläufig.

Von Sylvia Mende

In etwa vier Wochen könnte Ulrich Fleischer (parteilos) als neuer Bürgermeister der Gemeinde Großweitzschen seinen Amtseid ablegen. Das Ergebnis der Wahl ist eindeutig. Es muss nun noch von der Rechtsaufsichtsbehörde des Landkreises Mittelsachsen bestätigt werden. Außerdem sind innerhalb von vier Wochen noch Einsprüche möglich.

1.075 Großweitzschener, das sind 68,5 Prozent, gaben ihre Stimme Ulrich Fleischer. Der war nach der Bekanntgabe des vorläufigen Wahlergebnisses erst einmal sprachlos. „Ich bin überwältigt und muss mir alles erst einmal verinnerlichen“, sagte Fleischer. Er bedankte sich bei den Wählern für die gute Wahlbeteiligung und für das Vertrauen, das weit mehr als die Hälfte in ihn gesetzt hätten.

Während er bescheiden mit einem Glas Sekt mit denen anstieß, die mit ihm den Wahlerfolg feierten, zeigten die Mitglieder der Freien Wählergemeinschaften von Großweitzschen, Mockritz und Westewitz lautstark ihre Freude. Sätze wie: „So sehen Sieger aus. Das ist stark. oder Das wird in die Geschichte eingehen“, waren zu hören.

Gemeinderat Bernd Fochtmann und Rätin Kristin Dorias-Thomas bedankten sich bei Jörg Burkert, der als stellvertretender Bürgermeister die Amtsgeschäfte nach dem Tod des Gemeindechefs Frank Noack souverän übernommen hat.

„Ich bin mit dem Wahlergebnis und der Wahlbeteiligung sehr zufrieden. Es war eine demokratische Abstimmung, an der sich viele Bürger beteiligt haben“, so Jörg Burkert. Von den insgesamt 2.492 Wahlberechtigten der Gemeinde haben 1.576 ihre Stimme ab. Das ist eine Wahlbeteiligung von 63,2 Prozent. Das sind drei Prozent mehr als zur letzten Bürgermeisterwahl im Juni 2008.