erweiterte Suche
Mittwoch, 30.12.2015

Tonbänder zu „Alte Liebe rostet nicht“ entdeckt

Beteiligte und Interessierte sollen sich melden.

In jedem Archiv gibt es Kisten, deren Inhalt wahre Schätze beherbergen. So auch im Radebeuler Stadtarchiv.
In jedem Archiv gibt es Kisten, deren Inhalt wahre Schätze beherbergen. So auch im Radebeuler Stadtarchiv.

© Symbolbild/Arvid Müller

Radebeul. In jedem Archiv gibt es Kisten, deren Inhalt wahre Schätze beherbergen. So auch im Radebeuler Stadtarchiv. Mitarbeiter Matthias Erler: „Vielleicht erinnern sich noch manche daran, dass der Rundfunk der DDR – Radio DDR – im Jahr 1983 die Sendung ‚Alte Liebe rostet nicht‘ in der Sporthalle Radebeul-West aufgezeichnet und am 24. April 1983 gesendet hat.“

Zu dieser Sendung wurden jetzt drei Spulentonbänder, die die komplette Sendung beinhalten, gefunden. Damit konnten die Radebeuler dem Deutschen Rundfunkarchiv (DRA) in Potsdam-Babelsberg eine Freude bereiten, welches diese Sendung nicht komplett überliefert bekommen hat.

Matthias Erler: „Als Dank haben wir den Mitschnitt auf CD für unser Archiv und ein wunderbares Zeitdokument zur Verfügung gestellt bekommen.“ Die Mitarbeiter des Stadtarchivs würden sich freuen, wenn sich Zuschauer und Mitwirkende der Sendung bei ihnen melden und ihre Erinnerungen erzählen. Besonders interessiert ist das Stadtarchiv an einer Mitarbeiterin des VEB Kaffee und Tee, die von dem Moderator Günter Hansel interviewt wurde. Wenn Radebeuler wissen wollen, wo der Bürgermeister seine Salzheringe kaufte, was es mit den Gurken und dem Schuhhaus Tröger und mit dem „Haus der Wunder“ auf sich hatte, dann können Interessierte auf Zeitreise gehen und einen vergnüglichen Rundfunkabend erleben, heißt es aus dem Archiv. Geplant sei, mit Leuten, die sich melden, eine Veranstaltung im Stadtarchiv durchzuführen und dabei die Rundfunksendung erneut abzuspielen, so Annette Karnatz, Leiterin des Archivs. Ort und Zeit dafür stehen noch nicht fest. Man wolle erst abwarten, ob sich Bürger melden.

Dazu wird von Interessierten um eine kurze Rückmeldung unter den hier genannten Kontaktdaten gebeten. (SZ/per)

Kontakt: 0351 8305252 oder [email protected]