erweiterte Suche
Mittwoch, 14.03.2018

Tätlichkeit auf dem Bahnhof

In Heidenau-Süd musste am Dienstagabend die Polizei anrücken. Zwei Männer waren aneinander geraten.

© picture alliance / dpa

Heidenau. Für eine Auseinandersetzung auf dem Bahnhof Heidenau-Süd sucht die Bundespolizei Zeugen, um den Fall aufklären zu können.

Am Dienstag waren Beamte angefordert worden. Gegen 18.20 Uhr gab es eine körperliche Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Ein deutscher Staatsangehöriger war von einem noch Unbekannten auf dem Bahnsteig 2 verfolgt und gegen ein stehendes Fahrrad gestoßen. Der Täter flüchtete offenbar in Richtung Treppe zum Haltepunktgebäude.

Die Bundespolizei in Berggießhübel hat die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen. Sie sucht Personen, die sich zur Tatzeit am Haltepunkt in Heidenau-Süd aufhielten. Wer Angaben zu dem Gesuchten oder sachdienliche Hinweise machen kann, wird gebeten, sich bei der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel unter Telefon 035023 676300 zu melden. Es steht auch die kostenfreie Hotline der Bundespolizei unter 0800 6 888 000 oder das Kontaktformular zur Verfügung. (szo)