erweiterte Suche
Freitag, 29.06.2007

Studie: Glücklicher nach einer Schönheitsoperation?

Schönheitsoperationen boomen. Gutes Aussehen ist für Viele ein wichtiges Ziel. Hunderttausende Frauen und Männer haben 2006 in Deutschland eine Beauty-Operation durchführen lassen, die Zahl steigt.

Essen. Schönheit wird oft gleichgesetzt mit Erfolg in Beruf und Partnerschaft, mit einem "leichteren" Leben. Gestärktes Selbstbewusstsein, sichereres Auftreten und Glücksgefühle nach einer Schönheitsoperation bestätigen den starken Trend zu Beautybehandlungen. Doch wie kann man diese emotionalen Faktoren messen? Was genau ändert sich im Leben durch eine Korrektur des Äußeren? Macht eine Schönheitsoperation glücklich? Medical One, Deutschlands Marktführer für ästhetisch-plastische Operationen, geht dieser Frage auf den Grund. "Wir wollen endlich die psychologischen und emotionalen Veränderungen nach einer gelungenen Schönheitsoperation wissenschaftlich belegen" erklärt Dr. Oliver Wagner, Sprecher des Vorstands der Medical One. "Zum jetzigen Zeitpunkt der Entwicklung der ästhetisch-plastischen Chirurgie ist diese erstmals in Deutschland durchgeführte Studie ein wichtiger Meilenstein", so Dr. Wagner.

In Zusammenarbeit mit Professor Jürgen Margraf, Ordinarius für klinische Psychologie der Universität Basel, startet die Medical One die erste repräsentative Studie, um die Zusammenhänge zwischen Schönheitsoperationen und persönlichem Glück aufzudecken. Übergeordnetes Ziel ist es,die gesellschaftliche Akzeptanz der Schönheitschirurgie zu fördern. Als Marktführer will die Medical One hier die Vorreiterrolle übernehmen. "Wir gehen davon aus, dass das Thema in einem ganz anderen Licht gesehen wird, wenn erst einmal klar ist, welche psycho-sozialen Auswirkungen Schönheitsoperationen haben", sagt Dr. Wagner. "Wir glauben, dass sich die Einstellung der Öffentlichkeit dadurch mittelfristig stark verändert und z.B. eine Nasenkorrektur künftig als ganz selbstverständlich betrachtet wird."

Interessenten können sich unter der Hotline 0180 - 24 68 234 oder unter dem weiterführenden Link als Studienteilnehmer bewerben. Es werden 1.000 Teilnehmer gesucht, die sich für einen Schönheitseingriff bei der Medical One entscheiden. Das Plus für jeden Teilnehmer: Eine Aufwandentschädigung von bis zu 350 Euro erhalten alle, die die insgesamt vier Fragebögen innerhalb von sechs Monaten vollständig ausfüllen. Vor und nach der Operation werden umfassende Fragen zu ihren Empfindungen und Erfahrungen gestellt. Macht eine Schönheitsoperation glücklich? Erste Ergebnis-Highlights will die Medical One bereits im Studienverlauf bekannt geben. Im Oktober 2008 soll das Endergebnis präsentiert werden.

Die Medical One ist an 19 Standorten in Deutschland und Österreich vertreten. Mit über 5000 Operationen im Jahr erfüllt der Klinikverbund die meisten Schönheitswünsche. "Täglich erleben wir im Klinikalltag, wie Menschen durch einen Korrektureingriff von großem Leidensdruck befreit werden", sagt Dr. Wagner. In Deutschland sind alters- und typgerechte Eingriffe gefragt. Eine dezente Korrektur bestimmter Merkmale, die Betroffene oft schon lange belasten: Nasenhöcker, Fettschürzen oder die sogenannten ‚Reithosen'. Fällt dieser Leidensdruck weg, steige das Selbstbewusstsein und damit die Ausstrahlung. Die Menschen trauen sich mehr zu und werden auch von anderen positiver wahrgenommen. "In der Folge stellt sich bei den meisten tatsächlich mehr Zufriedenheit und letztlich der erhoffte Erfolg im Berufs- oder Privatleben ein", so Dr. Wagner.

Medical One Standorte: Baden-Baden, Bamberg, Berlin-Dahlem, Berlin-Mitte, Bielefeld, Bremen, Dortmund, Düsseldorf, Frankfurt, Göttingen, Hamburg, Hannover, Konstanz, Leipzig, München, Nürnberg, Salzburg, Stuttgart, Wiesbaden.