erweiterte Suche
Mittwoch, 08.08.2018

Straßenbau an der Reichenbacher beginnt am Montag

Baustelle und Vollsperrung in der Reichenbacher Straße im Mai 2018.
Baustelle und Vollsperrung in der Reichenbacher Straße im Mai 2018.

© SZ-Archiv/Nikolai Schmidt

Görlitz. Am Montag beginnt der nächste Bauabschnitt der Straßensanierung an der Reichenbacher Straße in Görlitz. Dabei werde die Straße zwischen Ende August und Ende September zwischen der Fußgängerinsel an der Apotheke und der Zufahrt zur Wachsmannsiedlung abschnittsweise voll gesperrt, erklärt Stadtsprecherin Sylvia Otto.

Während der am Montag beginnenden vorbereitenden Arbeiten wird die Fahrtrichtung stadtauswärts offen bleiben, während stadteinwärts Umleitungen über Schlauroth oder die Umgehungsstraße und die Wiesbadener Straße ausgeschildert sind. Ab 26. August wird die neue Deckschicht auf die Straße aufgebracht. In drei Abschnitten wird die Straße dann voll gesperrt.

Bauabschnitte Reichenbacher Straße

1 von 3

Abschnitt 1, ab 27. August

Vollsperrung Wachsmannstraße bis Kollwitz-Straße, dabei ist die Kreuzung Naumannstraße befahrbar.

Abschnitt 2, ab 3. September

Vollsperrung Kollwitz-Straße bis einschließlich Kreuzung, dabei ist die Kreuzung Naumannstraße voll gesperrt.

Abschnitt 3, ab 10. September

Vollsperrung Kreuzung bis Apotheke, dabei ist die Kreuzung Naumannstraße befahrbar.

Abschnitt 3 ist ab dem 17. September stadtauswärts wieder als Einbahnstraße frei.

Quelle: Stadt Görlitz

Die Bauarbeiten sollen in Abhängigkeit vom Wetter am 21. September abgeschlossen sein. Wenn es beim Asphaltieren regnet, könne es zu Verschiebungen der Freigabetermine in den einzelnen Bauabschnitten kommen, sagt Sylvia Otto.

Die Baukosten betragen 236 000 Euro, davon sind zehn Prozent Eigenmittel der Stadt Görlitz. Dabei wird nicht nur die Deckschicht erneuert, sondern auch die Bushaltestelle an den „Zwei Linden“ behindertengerecht umgestaltet. (szo)