erweiterte Suche
Dienstag, 15.05.2018

Stein für Stein

Jugendliche haben am Spider in Medingen mit professioneller Hilfe einen neuen Weg gestaltet. Weitere Projekte folgen.

Von Nadine Steinmann

Sommerferien in Ottendorf

Bild 1 von 2

Sozialpädagoge Steffen List ist stolz auf die Arbeit der Jugendlichen. Gemeinsam mit Fachleuten der Firma Heinz Lange haben sie den Weg am Jugendclub erneuert.
Sozialpädagoge Steffen List ist stolz auf die Arbeit der Jugendlichen. Gemeinsam mit Fachleuten der Firma Heinz Lange haben sie den Weg am Jugendclub erneuert.

© Thorsten Eckert

  • Sozialpädagoge Steffen List ist stolz auf die Arbeit der Jugendlichen. Gemeinsam mit Fachleuten der Firma Heinz Lange haben sie den Weg am Jugendclub erneuert.
    Sozialpädagoge Steffen List ist stolz auf die Arbeit der Jugendlichen. Gemeinsam mit Fachleuten der Firma Heinz Lange haben sie den Weg am Jugendclub erneuert.
  • Die Grillecke ist bei Regen ungeschützt. Deshalb ist das nächste große Projekt ein Unterstand.
    Die Grillecke ist bei Regen ungeschützt. Deshalb ist das nächste große Projekt ein Unterstand.

Ottendorf-Okrilla. Für Ottendorfs Jugend tut sich was! Und oftmals sind die Jugendlichen selbst die treibende Kraft. So konnte vergangene Woche beispielsweise der neue Skate-Rundweg im Ottendorfer Gewerbegebiet freigegeben werden. Und auch im benachbarten Ortsteil Medingen sind die jungen Leute dabei, unter Anleitung von Sozialpädagoge Steffen List den hiesigen Jugendclub Spider auf Vordermann zu bringen. „Momentan liegt das Außengelände klar im Fokus“, erklärt Steffen List.

Ein größerer Arbeitseinsatz ist bereits erledigt. Denn schon längst überfällig war es, den Weg an der Seite des Jugendclubs ordentlich zu pflastern. Nur fehlte bislang das nötige Fachwissen. Und das Equipment. Beides hat die Ottendorfer Firma Heinz Lange Bauunternehmen gern bereitgestellt.

Und so kam es zu dem eher ungewöhnlichen Bild, dass sich Anfang Mai – an einem Sonntagmorgen – schon früh um sieben Uhr (!) ein paar engagierte Jugendliche in Medingen trafen, um die Pflasterarbeiten gemeinsam anzupacken. Zunächst hoben ein Bagger und ein Radlader in kürzester Zeit zwei volle Lkw-Ladungen Erdreich aus, und im Anschluss wurde der Schotter verteilt und mit der Rüttelplatte bearbeitet. Hier konnten die Jugendlichen kräftig mit anpacken. Danach verteilten die beiden Profis des Bauunternehmens den Kies und letztendlich konnten die 400 Steinplatten ordentlich und gerade verlegt werden. Der einstige Trampelpfad war somit nach sechs Stunden Arbeit Geschichte.

Sommerferien in Ottendorf

1 von 15

Montag, 23. Juli: Besuch der Radebeuler Schokoladenfabrik. Hier lohnt sich die frühzeitige Anmeldung.

Dienstag, 24. Juli: Billardturnier im Jugendclub Spider. Wer hat das beste Gefühl für die Kugeln?

Mittwoch, 25. Juli: Fahrradtour. Auch hier bittet Steffen List um vorherige Anmeldung.

Donnerstag, 26. Juli: ein sportlich-nasser Tag mit Beachvolleyball und Wasserspielen am Jugendclub Spider

Freitag, 27. Juli: Wochenausklang beim Chill & Grill im Jugendclub Yolo

Montag, 30. Juli: Es geht hoch hinaus – Ausflug in den Kletterwald nach Klotzsche. Bitte vorher anmelden.

Dienstag, 31. Juli: Lagerfeuerromantik im Jugendclub Spider

Mittwoch, 1. August: Billardturnier im Jugendclub Yolo.

Donnerstag, 2. August: Diesmal sind die Kugeln schwerer, denn es geht zum Bowling. Bitte anmelden!

Freitag, 3. August: Wochenausklang beim Chill & Grill im Jugendclub Spider

Montag, 6. August: Kinotag in Dresden. Dafür ebenfalls bitte anmelden.

Dienstag, 7. August: Es wird sportlich bei den Rasen-Games im Jugendclub Spider

Mittwoch, 8. August: Wer kann eigentlich am besten Tischtennis spielen? Beweist es beim Turnier im Jugendclub Yolo

Donnerstag, 9. August: Bouldern in Dresden. Bitte anmelden.

Freitag: 10. August: Gemeinsamer Ausklang der Sommerferien am Lagerfeuer im Jugendclub Yolo.

Als Nächstes ist ein Unterstand dran

„Als Nächstes nehmen wir den geplanten Unterstand in Angriff“, kann Steffen List berichten. Dieser soll die Grillecke überdachen, sodass auch bei kurzweiligen Schauern noch draußen gemütlich beisammen gesessen werden kann. Ein weiteres Projekt ist ein neuer Zaun. Den Beachvolleyballplatz dagegen hat der Sozialpädagoge bereits vom Unkraut befreien können. Wer mag, kann hier also gern ein wenig baggern und pritschen. „Das Wichtigste, was wir eigentlich brauchen, ist das nötige Fachwissen. Wie zum Beispiel bei dem neuen Weg. Ohne die Firma Heinz Lange hätte das niemals so gut geklappt“, berichtet der 36-Jährige. Wer den Jugendlichen also ebenfalls unterstützend zur Seite stehen kann – beispielsweise bei der landschaftlichen Gestaltung – ist immer herzlich willkommen.

Ansonsten lautet das Motto in den Jugendclubs der Großgemeinde – also nicht nur im Medinger Spider, sondern auch im Ottendorfer Yolo: Ab nach draußen! Und zwar am besten mit dem Fahrrad. Am

Pfingstsonnabend, den 19. Mai, lädt Steffen List deshalb auch zu einer gemeinsamen Radtour durch die umliegenden Dörfer bis in die Dresdner Heide hinein ein. Ein kleines Picknick zur Stärkung ist ebenfalls geplant. Anmelde-Listen für die Tour liegen in den beiden Jugendclubs aus.

Und auch die langsam näherrückenden Sommerferien hat Steffen List schon gut durchgeplant. Zwar sind sowohl Yolo als auch Spider vom 2. bis 22. Juli wegen Urlaub vorerst geschlossen, doch in den letzten drei Wochen gibt es ein rappelvolles Angebot. Frühzeitige Anmeldungen – beispielsweise für den Ausflug zur Radebeuler Schokoladenfabrik – sichern euch einen Platz.

www.ottendorf-okrilla.de/kinder-jugendliche