erweiterte Suche
Montag, 09.04.2018 Finswimming

Steigerung bei Deutscher Kindermeisterschaft

Döbelner Starter schwimmen bei Saisonhöhepunkt in Chemnitz persönliche Bestleistungen.

Döbelns Staffel über 4x100m Flossenschwimmen wurde bei der Siegerehrung für Platz vier geehrt.
Döbelns Staffel über 4x100m Flossenschwimmen wurde bei der Siegerehrung für Platz vier geehrt.

© privat

Döbeln/ Chemnitz. Der erste große Saisonhöhepunkt der Finswimmer ist Geschichte. Die Stadt Chemnitz und der austragende Tauchverein bewiesen dabei einmal mehr, eine perfekte Deutsche Kindermeisterschaft auf die Beine stellen zu können. Sportler von Vereinen aus ganz Deutschland versammelten sich in der Stadt der Moderne. Wie seit Jahren waren auch Vertreter vom Tauchsport Döbeln qualifiziert. Insgesamt sprangen sechs junge Athleten aus der Stiefelstadt ins Wettkampfbecken, um Bestzeiten und auch Platzierungen zu erreichen.

„Die Analyse des eigenen Leistungsstandes und die Ergebnisse der vorherigen Wettkämpfe deuteten auf eine hohe Leistungsdichte bei den Mädchen hin und auch die beiden Jungs der Mannschaft sollten es nicht leicht haben im Starterfeld“, schätzte Trainer Oliver Schuricht vor dem Wettkampf ein. Die Strecke 50Meter (m) Flossenschwimmen stand für alle Döbelner im Wettkampfplan. Zuerst für Jasmin Rasser, Mia Grundmann, Henriette Renner und Friederike Bähr, später für Elio Bohnstedt und Sandro Muth. Nur Elio hatte Startprobleme und wurde vom Kampfgericht aus dem Rennen genommen. Die anderen Muldenstädter beendeten ihr Rennen konzentriert und lieferten allesamt persönliche Bestzeiten ab. Und das teils mit erheblichen Steigerungen. So knackte Friederike die 30-Sekunden-Marke.

Zweiter Auftritt für das Team war die 4x100m Mixedstaffel. Mia lieferte als Startschwimmerin eine gewertete Einzelzeit, Sandro Muth folgte auf Position zwei. Henriette versuchte, die Strecke mit der Monoflosse zu absolvieren, und Friederike machte den Quartetteinsatz als Schlussschwimmerin komplett. Da die Konkurrenz patzte, sprang für die Döbelner Staffel Rang vier heraus. In der 4x50m Mixed-Staffel kam dann Elio Bohnstedt für Mia Grundmann zum Einsatz. Die Jungs und Mädchen gaben auf der Bahn nochmals alles und wurden erneut Vierte. Der Abstand nach vorn war allerdings recht groß.

Letzte Döbelner Starts bei diesen Meisterschaften absolvierten Elio, Henriette und Friederike beim 100m Flossenschwimmen. Elio setzte den Plan, alles geben und keine Fehler machen, am besten um. Er schwamm persönliche Bestzeit. Aber auch die Döbelner Mädels bestätigten ihre Leistungen aus dem Wettkampfjahr. „Alles in allem ein perfekter Jahreshöhepunkt für die Kinder des Tauchsport Döbeln“, resümierte Oliver Schuricht. (DA/os)