erweiterte Suche
Mittwoch, 04.01.2017

Start ins Reformationsjahr

Luthers Thesenanschlag jährt sich 2017 zum 500.Mal. Eröffnet werden die Feierlichkeiten am Freitag in Bautzen.

Im Bautzener St. Petri Dom werden die Feierlichkeiten zum Reformationsjahr eröffnet.
Im Bautzener St. Petri Dom werden die Feierlichkeiten zum Reformationsjahr eröffnet.

© Uwe Soeder

Bautzen. Die Reformationsfeierlichkeiten in Sachsen werden an diesem Freitag in Bautzen eröffnet. Ab 18 Uhr findet im St.-Petri-Dom Bautzen ein ökumenischer Gottesdienst statt. Dieser steht unter dem Leitwort „Wir sind so frei“. Erwartet werden neben dem evangelischen Landesbischof Carsten Rentzing und dem katholischen Bischof Heinrich Timmerevers auch Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) sowie weitere Vertreter der Landespolitik. Die Predigt hält Erzbischof Dietrich Brauer aus der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Russland. Im Anschluss wird zu einem Empfang im Burgtheater eingeladen.

2017 jährt sich der Thesenanschlag des Reformators Martin Luther (1483-1546) an die Wittenberger Schlosskirche zum 500. Mal. Das Ereignis gilt als Ausgangspunkt der Reformation. Der Bautzener Dom ist Deutschlands älteste und größte Simultankirche, sie wird seit 1524 gemeinsam von Katholiken und Protestanten genutzt. (epd)