erweiterte Suche
Montag, 11.06.2018

Spiel dauert nur 73 Sekunden

Für die SG Weixdorf standen Aufwand und Nutzen an diesem vorletzten Spieltag der Fußball-Landesklasse Ost in einem irrelevanten Verhältnis. Da gab es zunächst die lange Busfahrt von Weixdorf aus zum Gegner, dem FC Oberlausitz Neugersdorf II. Dann um 15 Uhr endlich der Anstoß dieser Partie auf dem Kunstrasenplatz an der Jahnsportanlage und gleich die erste Chance für die Gäste durch Tim Köhne. Und dann der Abpfiff. Nach exakt 73 Sekunden Spielzeit war die Begegnung wieder beendet. Ein heftiges Gewitter prasselte auf Ebersbach-Neugersdorf hernieder und machte ein Weiterspielen unmöglich.

„Der Schiedsrichter hat absolut richtig gehandelt, dieses Spiel abzubrechen. Schade nur, dass wir umsonst hier hergefahren sind. Aber daran kann keiner etwas ändern“, erklärte der Weixdorfer Mannschaftsleiter Rene Schneider. Trainer Holger Steinhardt blickte schon voraus: „Die Partie wird am kommenden Mittwoch, ab 19 Uhr, nachgeholt. Hoffentlich bekomme ich die genügende Anzahl an Spielern zusammen.“ (jj)