erweiterte Suche
Montag, 25.06.2018

Sonderzug nach Ziegenhain

Die Interessengemeinschaft Dampflok Nossen e.V. organisierte auch in diesem Jahr wieder ein Eisenbahnfest in Nossen. Es fand im Rahmen eines Tages der offenen Tür statt.
Die Interessengemeinschaft Dampflok Nossen e.V. organisierte auch in diesem Jahr wieder ein Eisenbahnfest in Nossen. Es fand im Rahmen eines Tages der offenen Tür statt.

© Claudia Hübschmann

Ziegenhain. Knapp 20 Jahre nach Einstellung der Eisenbahnstrecke Nossen – Riesa fuhr am Sonnabend erstmals wieder ein Zug auf dem Abschnitt von Nossen nach Ziegenhain. Damit steht wieder eine Teilstrecke für Güterzüge und für Sonderzüge zur Verfügung. Dass die Strecke reaktiviert werden konnte, ist ein Erfolg der Eisenbahnfreunde, vor allem der Nossen-Riesaer Eisenbahncompagnie (NRE).

Die Bemühungen zum Erhalt der Strecke reichen bis 1995 zurück. Es war ein harter Kampf, eine Unterbrechung der Strecke und eine Entwidmung im Zuge des Baus der Lommatzscher Südumgehungsstrecke zu unterbinden. Der Sonderzugverkehr bedeutet keine Reaktivierung der Strecke für den allgemeinen Personenverkehr, da die vom Bund bereitgestellten Schienenverkehrsausgleichmittel vom Verkehrsverbund Oberelbe für die Buslinie ausgegeben werden, so Grünen-Kreisrat Peter Wunderwald.