erweiterte Suche
Samstag, 11.08.2018

So läuft ab Montag die Sperrung der B 96

Hoyerswerda. Am Montag, dem 13. August, wird in den Nachmittagsstunden die Ortsumgehung B 96 im Abschnitt zwischen dem Abzweig Spohla und der Staatsstraße 108 bei Kühnicht für den Verkehr freigegeben und zugleich die Anbindung der B 96 nach Zeißig aus Richtung Bautzen und natürlich auch in der Gegenrichtung gesperrt. Wahrscheinlich wird es so gegen 16 Uhr sein. Aber letztlich kann noch niemand genau sagen, wann exakt die ersten Autos offiziell über den ersten Teilabschnitt der Ostumfahrung rollen werden. Grund für die Sperrung der bisherigen B 96 ist der Umbau und die Neugestaltung der Straße zwischen der Einmündung nach Spohla und der „alten“ B 96. Die Arbeiten werden voraussichtlich 14 Tage dauern. Von Hoyerswerda nach Bautzen bzw. umgekehrt wird der Verkehr über die Straße zum Industriegelände, die Nieskyer Straße (S108) und die Ortsumgehung geführt. Die Zufahrt zur Ostumfahrung durch das Industriegelände, also an Kaufland vorbei, ist ebenfalls möglich. Die alte B 96 selbst wird hinter Zeißig nach der Zufahrt zur letzten Gartenanlage nach dem Ortsausgang jedenfalls voll gesperrt.

Damit ist Zeißig nach Süden für zwei Wochen abgeschnitten. Im Wohngebiet „Am Sender“ kommt es in der Bautzener Straße zudem zu Einschränkungen im Parkraum, teilt die Stadtverwaltung mit. Zudem wird die Ausfahrt aus dem Wohngebiet über die Bautzener Straße zur B 96 für Kraftfahrzeuge – ausgenommen Busse und Lkw – untersagt. Anlieger werden seitens der Stadtverwaltung gebeten, alternativ die Friedensstraße zu nutzen.

Der Busverkehr nach Zeißig bleibt gewährleistet. Die Haltestelle „Waldbad“ kann jedoch nicht bedient werden. (red/US)

Weitere Straßensperrungen auf Seite 14.