erweiterte Suche
Donnerstag, 22.03.2018 Handball Verbandsliga Herren

Sieg nach langer Durststrecke

Die SG Zabeltitz/Großenhain tut sich gegen Freiberg schwer. Aber es ist ein Sieg für die Moral.

© Symbolfoto: dpa

Großenhain. Die Handballer der SG Zabeltitz/Großenhain können noch gewinnen. Gegen die 2. Mannschaft der HSG Freiberg gelang in der heimischen Rödertalhalle ein 32:30-Erfolg. Im vorletzten Heimspiel der Saison konnten die Röderstädter damit ihre Ambitionen auf den 3. Platz in der Tabelle aufrechterhalten und bleiben überdies daheim weiterhin ungeschlagen.

Der Beginn des Spiels lief aus Sicht der Gastgeber aber mäßig. Zwei Tore in Folge für die Gäste kurz nach Anpfiff sorgte auf der Bank sowie auf der Tribüne eher für mageren Enthusiasmus. Eine ziemlich enttäuschende Ausbeute im Angriff ließ die Spielgemeinschaft bei sonst einigermaßen gut gespielten Kombinationen auch nicht weiter als bis auf einen Zwei--Tore-Abstand aufholen. Erst zum Ende der ersten Halbzeit gelang durch eine mehr oder weniger konzentriertere Abwehrleistung der Ausgleich auf 13:13, den man kurz vor Halbzeitpfiff wieder hergab.

Zu Beginn der zweiten Hälfte klappte alles ein wenig besser. Der Gastgeber traf öfter, die Gäste verfehlten dagegen häufiger. Der Stand von 24:19 eine Viertelstunde vor Schluss ließ alle hoffen. Jedoch schlichen sich dann erneut zu viele Fehler im Abspiel sowie beim Torwurf ein. Eigentlich 100-prozentige Chancen flogen mehr als knapp über den gegnerischen Kasten und ließen die Gäste wieder aufholen. Die SG gab die Führung jedoch nicht nochmal her und beendete die Partie mit 32:30. Zwar hat man sich an diesem Tag erneut nicht mit Ruhm bekleckert, jedoch war der Sieg kurz vor Ende der Saison noch einmal sehr wichtig für die Moral.

Nach einer Osterpause fahren die Jungs um Trainer Jurack am 14. April zu Spitzenreiter HSV Dresden und bestreiten das vorletzte Spiel der Saison. (rt)

Für die SG spielten: Gehrke und Kinzer im Tor, Ernst (9), Kreutzmann (8/3), Krzikalla (5), Walter (4), Köster (2), Haase (1), Miene, Seyffarth (3), Mießner