erweiterte Suche
Dienstag, 06.03.2018

Sie traut sich

ROADMOVIE: „Vielmachglas“ von Florian Ross

Nach langem Ringen: Marleen (Jella Haase) entdeckt den Erdball. Foto: Warner Bros.
Nach langem Ringen: Marleen (Jella Haase) entdeckt den Erdball. Foto: Warner Bros.

Debüt-Regisseur Florian Ross, Absolvent der Filmschule in Köln, hat zusammen mit seinem Freund und Kommilitonen Finn Christoph Stroeks die Idee zu „Vielmachglas“ entwickelt und prominente Unterstützung gefunden. Jella Haase, Uwe Ochsenknecht und Matthias Schweighöfer bekommt man nicht mal eben so …

Bruder und Schwester – Marleen und Erik. Während er sein halbes Leben auf fremden Kontinenten verbracht hat, kann sie sich noch nicht einmal für einen Studiengang entscheiden. Undenkbar wäre es, bei den Eltern aus- und in eine eigene Wohnung zu ziehen. Erik versucht ihr ein wenig Mut einzuflößen, worauf sie extrem abwehrend und aggressiv reagiert. Er hat Marleen ein „Vielmachglas“ mitgebracht. Kein Einmachglas, denn sie soll ja im Leben eben nicht nur eines machen, sondern möglichst viel: Jedes Abenteuer, jedes Verlassen ihrer Komfortzone und jeden Anflug von Mut soll Marleen laut Eriks Anweisung auf Zetteln notieren. Und diese Zettel gehören ins Vielmachglas: Wenn sie sich dann unsicher fühlt und nicht mehr weiter weiß, dann kann sie sich jederzeit mit nur einem Handgriff ihrer Errungenschaften und Taten versichern.

Durch eine persönliche Katastrophe wird die menschenscheue Marleen aufgerüttelt, sodass sie sich Hals über Kopf auf ein Abenteuer einlässt: Im Hamburger Hafen wartet ein Schiff auf sie, mit dem sie in die Antarktis reisen will. Doch wie soll sie quer durchs Land nach Hamburg kommen, wenn sie nur acht Euro in der Tasche hat? Es ist der Beginn einer verrückten und emotionalen Reise. MkF

„Vielmachglas“ startet im Cinemaxx, Rundkino, UCI, Ufa, DD; Freiberg; Riesa.