erweiterte Suche
Dienstag, 30.08.2011

Schwimmhalle am Freiberger Platz wird teurer

Die Halle kostet mindestens 24 Millionen Euro – sechs mehr als geplant. Gebaut werden soll sie trotzdem.

Mehrkosten bei der Erweiterung und Sanierung der Schwimmhalle am Freiberger Platz haben gestern die Stadträte im Finanzausschuss beschäftigt. In der künftigen Haushaltsplanung, beginnend mit Doppelhaushalt 2013/14, sollen die Kosten einschließlich der mittelfristigen Finanzen für den Bau eingeplant und beschlossen werden. Damit sollen die nächsten Planungsphasen des Bauvorhabens angeschoben werden. Die Kosten belaufen sich nach der Vorplanung auf Grundlage des Wettbewerbsentwurfs auf 24 Millionen Euro. Erste Schätzungen waren von nur etwa 18 Millionen Euro ausgegangen.

„Die veranschlagten Kosten sind bereits um 30 Prozent gestiegen, doch bestimmte Folgekosten des Baus sind ja bisher noch gar nicht eingeplant“, kritisiert Jens Genschmar (FDP). So müsse etwa eine Hauptwasserleitung für die neue Schwimmhalle verlegt werden.

An der Freiberger Straße soll eine neue Schwimmsport-Arena direkt neben dem bisherigen Leistungszentrum entstehen. Mit acht 50-Meter-Bahnen soll der Komplex auch für nationale Wettkämpfe taugen. Zusätzlich soll die alte Schwimmhalle saniert werden. Die Finanzierungslücke hatte sich verschärft, weil das Land der Stadt eine Förderabsage erteilt hatte. (SZ/fra)